Stadtbezirke und Stadtteile in Köln

Kommunale Verwaltungsgliederung der Stadt Köln

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
  • Luftbild mit der Rodenkirchener Rheinbrücke im Süden von Köln (2010). Im Vordergrund ist der Kölner Stadtteil Rodenkirchen und im Hintergrund der Stadtteil Deutz zu sehen.

    Luftbild mit der Rodenkirchener Rheinbrücke im Süden von Köln (2010). Im Vordergrund ist der Kölner Stadtteil Rodenkirchen und im Hintergrund der Stadtteil Deutz zu sehen.

    Copyright-Hinweis:
    Hünseler, André M. / Creative Commons
    Fotograf/Urheber:
    André M. Hünseler
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Köln-Ehrenfeld und Fernmeldeturm "Colonius" (2006).

    Köln-Ehrenfeld und Fernmeldeturm "Colonius" (2006).

    Copyright-Hinweis:
    Superbass / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Superbass
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick vom Dach des Kölner Doms aus über die Hohenzollernbrücke in Richtung Köln-Deutz (2014).

    Blick vom Dach des Kölner Doms aus über die Hohenzollernbrücke in Richtung Köln-Deutz (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Aufnahme von einer Heißluftballonfahrt über Köln: Im Vordergrund die "Cologne Oval Offices" am Gustav-Heinemann-Ufer am Rhein, mittig die Kirche Sankt Matthias in Bayenthal und im Hintergrund links das Deutsche Welle-Funkhaus Köln und rechts davon das Hochhaus des Deutschlandfunks (2013).

    Aufnahme von einer Heißluftballonfahrt über Köln: Im Vordergrund die "Cologne Oval Offices" am Gustav-Heinemann-Ufer am Rhein, mittig die Kirche Sankt Matthias in Bayenthal und im Hintergrund links das Deutsche Welle-Funkhaus Köln und rechts davon das Hochhaus des Deutschlandfunks (2013).

    Copyright-Hinweis:
    CC BY-SA 3.0 / Raymond
    Fotograf/Urheber:
    Raimond Spekking
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf die Rheinfront der Kölner Altstadt, im Vordergrund links das LVR-Landeshaus, rechts der LVR-Horion-Komplex und das Hyatt-Hotel (2016).

    Blick auf die Rheinfront der Kölner Altstadt, im Vordergrund links das LVR-Landeshaus, rechts der LVR-Horion-Komplex und das Hyatt-Hotel (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Elmar Knieps
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Eine geschlossende Häuserzeile an der Würzburger Straße im Kölner Stadtteil Vingst (2013).

    Eine geschlossende Häuserzeile an der Würzburger Straße im Kölner Stadtteil Vingst (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Luftbild des Sportparks Müngersdorf mit dem neuen RheinEnergie-Stadion (2012).

    Luftbild des Sportparks Müngersdorf mit dem neuen RheinEnergie-Stadion (2012).

    Copyright-Hinweis:
    Kölner Sportstätten GmbH
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die kreisfreie Stadt Köln ist mit etwas mehr als einer Million Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Heute leben knapp zwei Drittel der Kölner Einwohner in den linksrheinischen Stadtteilen, wo auch die Ursprünge der historischen Stadt Köln liegen, beginnend mit der römischen Stadt Colonia Claudia Ara Agrippinensium. Linksrheinisch wird die rechte Rheinseite daher gerne augenzwinkernd-herablassend als die „Schäl Sick“ bezeichnet (im kölschen Dialakt die schlechte oder falsche Rheinseite).
Typisch für Köln ist die weitere Untergliederung der Stadtteile in so genannte „Veedel“ - kölsch für das Stadtviertel in unmittelbarer Umgebung. Die Veedel sind jedoch keine verwaltungsmäßig verfassten Ortsteile, sondern teils eher unscharf abgegrenzte Bereiche, die von ihren Bewohnern als sozial zusammengehörende Gemeinschaften wahrgenommen werden. Diese Veedel sind in Köln meist nach Ihrer Lage oder besonderen Kirchen, Plätzen oder Straßen benannt.

Verwaltungsgliederung der Stadt Köln nach Stadtbezirken und Stadtteilen
Köln gliedert sich verwaltungsmäßig in größere 9 Stadtbezirke, welche mit den Zahlen 1-9 durchnummeriert sind. Die Stadtbezirke sind Innenstadt (1), Rodenkirchen (2), Lindenthal (3), Ehrenfeld (4), Nippes (5), Chorweiler (6), Porz (7), Kalk (8) und Mülheim (9).
Diese Stadtbezirke sind wiederum in insgesamt 86 Stadtteile untergliedert, welche in Gruppen mit dreistelligen Nummern einteilt sind (zwischen 101-105 und 901-909), deren Hunderterstelle jeweils der Nummer des übergeordneten Stadtbezirks entspricht.

Die Stadtteile sind den Stadtbezirken wie folgt untergeordnet:

Innenstadt, Stadtbezirk 1

Rodenkirchen, Stadtbezirk 2
  • Bayenthal (201)
  • Marienburg (202)
  • Raderberg (203)
  • Raderthal (204)
  • Zollstock (205)
  • Rondorf (206)
  • Hahnwald (207)
  • Rodenkirchen (208)
  • Weiß (209)
  • Sürth (210)
  • Godorf (211)
  • Immendorf (212)
  • Meschenich (213)

Lindenthal, Stadtbezirk 3
  • Klettenberg (301)
  • Sülz (302)
  • Lindenthal (303)
  • Braunsfeld (304)
  • Junkersdorf (305)
  • Müngersdorf (306)
  • Weiden (307)
  • Lövenich (308)
  • Widdersdorf (309)

Ehrenfeld, Stadtbezirk 4

Nippes, Stadtbezirk 5

Chorweiler, Stadtbezirk 6
  • Merkenich (601)
  • Fühlingen (602)
  • Seeberg (603)
  • Heimersdorf (604)
  • Lindweiler (605)
  • Pesch (606)
  • Esch/Auweiler (607)
  • Volkhoven/Weiler (608)
  • Chorweiler (609)
  • Blumenberg (610)
  • Roggendorf/Thenhoven (611)
  • Worringen (612)

Porz, Stadtbezirk 7
  • Poll (701)
  • Westhoven (702)
  • Ensen (703)
  • Gremberghoven (704)
  • Eil (705)
  • Porz (706)
  • Urbach (707)
  • Eisdorf (708)
  • Grengel (709)
  • Wahnheide (710)
  • Wahn (711)
  • Lind (712)
  • Libur (713)
  • Langel (714)
  • Zündorf (715)
  • Finkenberg (716)

Kalk, Stadtbezirk 8

Mülheim, Stadtbezirk 9

Ehemaliger Stadtteil Wesseling
Die Gemeinde Wesseling wurde am 3. Oktober 1972 zur Stadt erhoben und zum 1. Januar 1975 in die Stadt Köln eingemeindet. Sie erhielt nach erfolgreicher Klage dagegen zum 1. Juli 1976 ihre Selbständigkeit zurück und gehört seitdem zum damaligen Erftkreis (seit 1. November 2003: Rhein-Erft-Kreis).

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2016)

Internet
www.stadt-koeln.de: Die Kölner Stadtbezirke (abgerufen 28.04.2016)
www.stadt-koeln.de: Kölner Stadtteile in Zahlen (PDF-Datei, abgerufen 28.04.2016)
de.wikipedia.org: Liste der Stadtbezirke und Stadtteile Kölns (abgerufen 28.04.2016)

Literatur

Groten, Manfred; Johanek, Peter; Reininghaus, Wilfried; Wensky, Margret / Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2006)
Handbuch der Historischen Stätten Nordrhein-Westfalen. HbHistSt NRW, Kröners Taschenausgabe, Band 273, 3. völlig neu bearbeitete Auflage. S. 563ff. und 1088ff., Stuttgart.
Schuh, Christian (2003)
Kölns 85 Stadtteile: Geschichte, Daten, Fakten, Namen. Köln.
Wilhelm, Jürgen (Hrsg.) (2008)
Das große Köln-Lexikon (2. Auflage). Köln.

Stadtbezirke und Stadtteile in Köln

Schlagwörter
Fachsichten
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Stadtbezirke und Stadtteile in Köln”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-250747 (Abgerufen: 14. Dezember 2017)
Seitenanfang