Stadtteil Köln-Müngersdorf

Stadtteil 306 im Kölner Stadtbezirk 3 Lindenthal

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Köln
Kreis(e): Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Die katholische Pfarrkirche Sankt Vitalis in Müngersdorf (2003).

    Die katholische Pfarrkirche Sankt Vitalis in Müngersdorf (2003).

    Copyright-Hinweis:
    Heusch-Altenstein, Annette
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gebäude des internationalen Wohnheims "International College Muengersdorf" des "Campus Muengersdorf" in der Aachener Straße in Köln-Müngersdorf (2018).

    Gebäude des internationalen Wohnheims "International College Muengersdorf" des "Campus Muengersdorf" in der Aachener Straße in Köln-Müngersdorf (2018).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die denkmalgeschützten Backsteinbauten vor dem Kölner RheinEnergie-Stadion (2012).

    Die denkmalgeschützten Backsteinbauten vor dem Kölner RheinEnergie-Stadion (2012).

    Copyright-Hinweis:
    © Stadionwelt.de
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Kölner Stadtteil Müngersdorf liegt im Westen von Köln im äußeren Kölner Grüngürtel und gehört zum Stadtbezirk 3 Lindenthal. In Müngersdorf leben etwa 7.900 Menschen auf einer Fläche von 5,1 Quadratkilometern (Stand 31.12.2009 nach stadt-koeln.de).

Der Ort „Mundestorp“ wird erstmals einer Urkunde des Erzbischofs Warin von Köln (+985, Kölner Erzbischof 976-985) vom 25. Oktober 980 schriftlich erwähnt, in der dieser dem Kölner Stift Sankt Ursula eine Schenkung macht.
„Müngersdorf verfügt über eine lange Siedlungsgeschichte. Archäologische Funde aus dem 5. Jahrtausend vor Christus sowie aus römischer und fränkischer Zeit beiderseits der Aachener Straße weisen auf den Siedlungskern von Müngersdorf hin.
Das von der Landwirtschaft geprägte Dorf bestand bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts nahezu unverändert. Durch die Anlage des Festungsgürtels 1870/1880 wurde Müngersdorf jedoch eng an die Stadt Köln angebunden und 1888 schließlich eingemeindet.“
(stadt-koeln.de)

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2017)

Internet
www.stadt-koeln.de: Müngersdorf (abgerufen 17.03.2017)
www.stadt-koeln.de: Kölner Stadtteile in Zahlen (PDF-Datei, abgerufen 17.03.2017)
de.wikipedia.org: Müngersdorf (abgerufen 17.03.2017)

Stadtteil Köln-Müngersdorf

Schlagwörter
Ort
50933 Köln - Müngersdorf
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1888
Koordinate WGS84
50° 56′ 23,3″ N, 6° 52′ 2,92″ O / 50.93981°, 6.86748°
Koordinate UTM
32U 350175.34 5645296.57
Koordinate Gauss/Krüger
2561016.74 5645308.69

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Stadtteil Köln-Müngersdorf”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-265510 (Abgerufen: 18. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang