Historische Motorsportanlagen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
  • Historische Aufnahme des Siegers des Kölner Stadtwaldrennens von 1936: Ralph Roese (1900-1950) in seinem mit einem Kranz geschmückten BMW 315/1.

    Historische Aufnahme des Siegers des Kölner Stadtwaldrennens von 1936: Ralph Roese (1900-1950) in seinem mit einem Kranz geschmückten BMW 315/1.

    Copyright-Hinweis:
    Urheber unbekannt / Archiv Dobrun/Roese (www.ralph-roese.de)
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt / Archiv Dobrun/Roese
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Rennwagen des Typs BMW Schnitzer CSL mit den Autorennfahrern Henry Pescarolo (gelbes Hemd) und Vittorio Brambilla (blaue Hose) im Fahrerlager des Nürburgrings (1973)

    Rennwagen des Typs BMW Schnitzer CSL mit den Autorennfahrern Henry Pescarolo (gelbes Hemd) und Vittorio Brambilla (blaue Hose) im Fahrerlager des Nürburgrings (1973)

    Copyright-Hinweis:
    Spurzem, Lothar / Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Germany license
    Fotograf/Urheber:
    Spurzem, Lothar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Inschriftentafel des Gedenksteins am Grenzlandring (Wegbergring) bei Wegberg (2012).

    Inschriftentafel des Gedenksteins am Grenzlandring (Wegbergring) bei Wegberg (2012).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Teil eines zeitgenössischen Plans der Motorsportrennstrecke "Kölner Kurs", die 1948 und 1949 auf Teilstücken der Köln-Bonner Autobahn A 555 angelegt wurde. Hier der Start- und Zielbereich mit verschiedenene Tribünen an der "Aachener Schleife" (heute Autobahnkreuz Köln-Süd).

    Teil eines zeitgenössischen Plans der Motorsportrennstrecke "Kölner Kurs", die 1948 und 1949 auf Teilstücken der Köln-Bonner Autobahn A 555 angelegt wurde. Hier der Start- und Zielbereich mit verschiedenene Tribünen an der "Aachener Schleife" (heute Autobahnkreuz Köln-Süd).

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Redaktion KuLaDig
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Legendäre Rennstrecken wie die „Grüne Hölle“ Nürburgring sind nicht alleine durch ihre motorsportliche Geschichte weltbekannt, sie gründen ihren Ruhm leider oft auch auf tragischen Unfällen und Katastrophen. So ereignete sich 1952 auf dem heute fast vergessenen Grenzlandring bei Wegberg einer der schwersten Unfälle der internationalen Motorsportgeschichte (vgl. die hier verwandten Objekteinträge).

Die Stadt Köln gilt als eine der Wiegen der weltweiten Motorisierung – vor allem durch den hier entwickelten Viertaktmotor von Nikolaus August Otto (1832-1891) und der von ihm 1872 mitbegründeten Gasmotoren-Fabrik Deutz AG. Insbesondere in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts galt die Stadt aber auch als eine Hochburg für Motorrad- und Autorennen, die sich aus ersten Leistungs- und Vergleichsfahrten der Hersteller entwickelt hatten und die beim Publikum immer populärer wurden. Hier jagten die Rennmaschinen über eine Radrennstrecke am heutigen Zoo, über ein Teilstück der ersten Autobahn Deutschlands zwischen Köln und Bonn und sogar durch den Stadtwald.

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2011)

Literatur

Haffke, Jürgen (2010)
Der Nürburgring - Tourismus für Millionen. Bonn.
Kieser, Marco (2006)
Der Grenzlandring – Ein Stück heimischer und deutscher Motorsportgeschichte. In: Heimatkalender des Kreises Heinsberg 2006, S. 166–186. Heinsberg.
Nordmann, Horst / Hahn, Fritz / Hahn, Mika / Portz, Peter (Red.) (2003)
Kölsche Zweiradgeschichten: Pioniere, Rennfahrer, Schicksale. Kleinenbroich.

Historische Motorsportanlagen

Schlagwörter
Fachsichten
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Historische Motorsportanlagen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-238949 (Abgerufen: 20. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang