Lahn-Marmor-Weg in Villmar

Marmorweg, Lahnmarmor-Weg

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde, Museen
  • Marmorweg in Villmar, 1. Teil

    Marmorweg in Villmar, 1. Teil

    Copyright-Hinweis:
    Lahn-Marmor-Museum Villmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Marmorweg in Villmar, 2. Teil

    Marmorweg in Villmar, 2. Teil

    Copyright-Hinweis:
    Lahn-Marmor-Museum Villmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Villmarer Lahn-Marmor-Weg; Rundweg 1

    Villmarer Lahn-Marmor-Weg; Rundweg 1

    Copyright-Hinweis:
    KPW
    Fotograf/Urheber:
    KPWiemer; Karl Peter Wiemer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Villmar an der Lahn und seine Umgebung sind das Zentrum des Lahnmarmors, eines wegen seiner reichen Farbigkeit hochgeschätzten polierfähigen Kalksteins. Die Entstehung dieses Kalksteins führt weit in die Erdgeschichte zurück. Im Devon, einer Zeit vor etwa 380 Millionen Jahren waren große Teile Deutschlands marin.
In dem warmen Meer entstanden Riffe in geringer Wassertiefe (meist auf erloschenen und versunkenen Vulkanen), die mit heutigen Riffen - z.B. denjenigen in Südost-Asien - vergleichbar sind. Mit den zahlreichen Stationen des Villmarer Lahn-Marmor-Weges soll dem Besucher ein Einblick in Entstehungsgeschichte, Abbau, Verarbeitung und auch Ästhetik dieses außergewöhnlichen Werksteins vermittelt werden.

Ausgangspunkt des Lahn-Marmor-Weges, der zwei Rundgänge über jeweils circa 1 Stunde und 30 Minuten bietet, ist die König-Konrad-Halle an der Lahn. Hier war von 1892 bis 1979 mit der traditionsreichen Firma Dyckerhoff & Neumann einer der größten Marmorbetriebe im Lahntal ansässig.

Stationen des Lahn-Marmor-Weges – Rundweg 1

  1. König-Konrad-Halle
  2. Turbinenhaus
  3. Freiluftausstellung
  4. Kriegerdenkmal
  5. Alter Kirchhof
  6. Pfarrkirche St. Peter und Paul
  7. Matthiaspforte
  8. Valeriuspforte
  9. Devotionschild
  10. Brunnen auf dem Brunnenplatz
  11. Jüdischer Friedhof
  12. Lahnbrücke in Villmar
  13. Lahn-Marmor-Museum
  14. Unica Bruch

Stationen des Lahn-Marmor-Weges – Rundweg 2

  1. König-Konrad-Halle
  2. Friedenskreuz
  3. Bodensteiner Lay
  4. Wegkreuze am Limburger Weg
  5. Kapelle Oberheiligenhaus
  6. Bildstock

Der Lahn-Marmor-Weg in Villmar ist Bestandteil der Lahn-Marmor-Route von Wetzlar nach Balduinstein.

(Rudolf Conrads, Lahn-Marmor-Museum Villmar, 2019)

Lahn-Marmor-Weg in Villmar

Schlagwörter
Fachsichten
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde, Museen

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
Rudolf Conrads, „Lahn-Marmor-Weg in Villmar”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-291602 (Abgerufen: 22. September 2021)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang