Lehr- und Erlebnispfad „Energie & Wasser“ am Kölner Randkanal

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
  • Ankerpunkt Aachener Straße des Lehr- und Erlebnispfads „Energie & Wasser“ am Kölner Randkanal (2020)

    Ankerpunkt Aachener Straße des Lehr- und Erlebnispfads „Energie & Wasser“ am Kölner Randkanal (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Reinhard Zeese
    Fotograf/Urheber:
    Reinhard Zeese
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Erzählstation "Panorama Lövenich" am Kölner Randkanal (2014)

    Erzählstation "Panorama Lövenich" am Kölner Randkanal (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Reinhard Zeese
    Fotograf/Urheber:
    Reinhard Zeese
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der Kölner Randkanal entstand in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre. Er fasst in einem gemauerten Kanal die Sümpfungswässer des Braunkohlentagebaus sowie Oberflächenabflüsse (2015).

    Der Kölner Randkanal entstand in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre. Er fasst in einem gemauerten Kanal die Sümpfungswässer des Braunkohlentagebaus sowie Oberflächenabflüsse (2015).

    Copyright-Hinweis:
    Gelhar, Martina / LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Martina Gelhar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Erzählstation "Dreieckschütz" am Kölner Randkanal (2014)

    Erzählstation "Dreieckschütz" am Kölner Randkanal (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Reinhard Zeese
    Fotograf/Urheber:
    Reinhard Zeese
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Informationstafel "Abwasserklärung" an den Ankerpunkten des Lehr- und Erlebnispfades (2013)

    Informationstafel "Abwasserklärung" an den Ankerpunkten des Lehr- und Erlebnispfades (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Reinhard Zeese
    Fotograf/Urheber:
    Reinhard Zeese
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Lehr- und Erlebnispfad „Energie & Wasser“ am Kölner Randkanal begleitet den gleichnamigen Entwässerungskanal vom Austritt des Ville-Stollens in Frechen-Königsdorf gut 20 km bis zur Mündung in den Rhein in Köln-Worringen. An 21 Erzählstationen und 3 Ankerpunkten werden technische Besonderheiten und Funktionsweisen des Randkanals erklärt. Idealerweise erkundet man den gesamten Randkanal mit dem Fahrrad auf der Randkanal Fahrradroute.

Der Randkanal wurde zwischen 1954 und 1957 gebaut. Er dient bis heute der Abfuhr von Sümpfungswasser aus den Braunkohlentagebaugebieten und von Oberflächenwasser aus dem Rhein-Erft-Kreis und der Stadt Köln. Heute sind die Betreiber (RWE Power, Rhein-Erft-Kreis, Stadt Köln) im Zweckverband Kölner Randkanal zusammengeschlossen.
Da der Kanal nach dem Stand der damaligen Technik erbaut wurde, verläuft er in einem Trapezprofil mit steilen Böschungen aus Beton. Er wird durchwegs von Heckenpflanzungen begleitet und hebt sich dadurch als markantes lineares Element in der Landschaft ab. Sollte trotz der Warnschilder jemand in den Kölner Randkanal fallen, so findet er an den meisten Brücken Rettungsleitern vor.

Der Lehr- und Erlebnispfad „Kölner Randkanal“ wurde 2014 eingerichtet und vom Zweckverband Kölner Randkanal finanziert.

(Martina Gelhar, Abteilung Kulturlandschaftspflege, 2021)

Lehr- und Erlebnispfad „Energie & Wasser“ am Kölner Randkanal

Schlagwörter
Fachsichten
Kulturlandschaftspflege

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Lehr- und Erlebnispfad „Energie & Wasser“ am Kölner Randkanal”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-332627 (Abgerufen: 3. Juli 2022)
Seitenanfang