Spuren von Konrad Adenauer im Rheinland

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
  • Wartungsarbeiten

    Wartungsarbeiten

    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Schon von Alters her wurden besondere Gebäude, Plätze und Straßen zur ehrenden Erinnerung nach bedeutenden Staatsmännern benannt – doch je nachdem, um wen es sich handelt(e), war dies nicht in allen Fällen unstrittig und entsprechende Benennungen hatten auch nicht immer dauerhaften Bestand.

Konrad Adenauer (1876-1967) prägte wie kaum ein zweiter Politiker die rheinische und die deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert. Adenauer war von 1917-1933 und 1945 Oberbürgermeister von Köln, 1921-1933 Präsident des preußischen Staatsrates, 1948/49 Präsident des Parlamentarischen Rats und 1949-1963 der erste Bundeskanzler der jungen Bundesrepublik.
Zahlreiche Objekte mit Bezug zu Adenauers privatem Leben und seinem politischen Wirken werden als Kulturelles Erbe erhalten, ferner sind viele Orte Konrad Adenauer gewidmet oder nach ihm benannt.

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2015)

Internet
www.rheinische-geschichte.lvr.de, Persönlichkeiten: Konrad Adenauer (1876-1967), Kölner Oberbürgermeister und erster deutscher Bundeskanzler (abgerufen 12.10.2015)

Literatur

Frank-Planitz, Ulrich (1975)
Konrad Adenauer - eine Biographie in Wort und Bild. Bergisch Gladbach.

Spuren von Konrad Adenauer im Rheinland

Schlagwörter
Fachsichten
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Spuren von Konrad Adenauer im Rheinland”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-236709 (Abgerufen: 23. Mai 2018)
Seitenanfang