Parks und Grünanlagen in Krefeld

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
  • Wartungsarbeiten

    Wartungsarbeiten

    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Stadt Krefeld liegt auf der Terrasse der Krefeld-Kempener Platte, die ein Teil der Niederrheinischen Tiefebene bzw. des Niederrheinischen Tieflands ist. Ihr Zentrum liegt etwa sieben Kilometer vom Rhein entfernt.
Direkt am Rhein liegt der heutige Stadtteil Uerdingen – die früher eigenständige Stadt wurde 1929 mit dem damaligen Stadtkreis Crefeld zur Stadt Krefeld-Uerdingen vereinigt, die wiederum 1940 in Krefeld umbenannt wurde (vgl. HbHistSt NRW 2006).

Die Eigenwerbung Krefelds „Stadt wie Samt und Seide“ gründet vor allen Dingen in der Stadtgeschichte, die durch die Textilwirtschaft geprägt ist. Krefeld ist auch durch zahlreiche Alleen, Waldgebiete und historische Parkanlagen geprägt, die wiederum teils auf Schenkungen von Textilfabrikanten zurückgehen. Durch ihre große Zahl an Grünflächen nennt sich Krefeld daher auch selbst die „zweitgrünste Stadt Deutschlands“ – was andere Städte jedoch auch tun (vgl. de.wikipedia.org, Krefeld, handelsblatt.com, morgenpost.de oder wz.de).

Neben verschiedenen kommunalen und jüdischen Friedhöfen sowie der rund 5 Kilometer langen Uerdinger Rheinpromenade gehören zu den größeren Krefelder Grün- und Parkanlagen (Zusammenstellung nach krefeld.de und de.wikipedia.org):

  • Bruckhausen-Park in Traar
  • Burgpark Hüls in Hüls
  • Burgpark Linn in Linn
  • Crön-Park in Oppum
  • Erholungspark Elfrather See in Elfrath
  • Forstwald in Forstwald
  • Gärten Haus Lange und Haus Esters in Bockum
  • Greiffenhorst-Park in Linn
  • Haus Traar in Traar
  • Hülser Berg mit Kliedbruch und Hülser Bruch in Hüls
  • Kaiser-Friedrich-Hain
  • Kaiserpark in Bockum
  • Kaiser-Wilhelm-Park
  • Neuenhofen-Park in Bockum
  • Holthausens Kull und Otto-Park
  • Schönhausenpark in Bockum
  • Schönwasserpark in Oppum
  • Sollbrüggenpark in Bockum
  • Stadtgarten Krefeld
  • Stadtpark Fischeln
  • Stadtpark Uerdingen
  • Stadtwald in Bockum
  • Südpark in Fischeln
  • Wallanlagen in Uerdingen
  • Westpark in Inrath

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2017)

Internet
www.krefeld.de: Parks und Grünanlagen (abgerufen 03.07.2017)
de.wikipedia.org: Parkanlagen in Krefeld (abgerufen 03.07.2017)
de.wikipedia.org: Krefeld (abgerufen 03.07.2017)
interaktiv.morgenpost.de: Das sind Deutschlands grünste Großstädte (Berliner Morgenpost vom 10.05.2016, abgerufen 03.07.2017)
www.handelsblatt.com: Das sind Deutschlands grünste Städte (Handelsblatt vom 07.07.2011, abgerufen 03.07.2017)
www.wz.de: Wuppertal ist die grünste Stadt in Deutschland (Westdeutsche Zeitung vom 25.09.2013, abgerufen 03.07.2017)

Literatur

Groten, Manfred; Johanek, Peter; Reininghaus, Wilfried; Wensky, Margret / Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2006)
Handbuch der Historischen Stätten Nordrhein-Westfalen. HbHistSt NRW, Kröners Taschenausgabe, Band 273, 3. völlig neu bearbeitete Auflage. S. 627ff., Stuttgart.

Parks und Grünanlagen in Krefeld

Schlagwörter
Fachsichten
Kulturlandschaftspflege

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Parks und Grünanlagen in Krefeld”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-269947 (Abgerufen: 23. Mai 2018)
Seitenanfang