Spuren von Johann Claudius von Lassaulx im Rheinland

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde, Architekturgeschichte
  • Der Stadtbaumeister und Architekt Johann Claudius von Lassaulx (1781-1848).

    Der Stadtbaumeister und Architekt Johann Claudius von Lassaulx (1781-1848).

    Copyright-Hinweis:
    Meister, Simon / gemeinfrei
    Fotograf/Urheber:
    Simon Meister
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der Königsstuhl von Rhens in seiner heutigen Gestalt und an seinem jetzigen Platz auf der Rheinhöhe Schawall nahe der Bundesstraße B 9 (2009).

    Der Königsstuhl von Rhens in seiner heutigen Gestalt und an seinem jetzigen Platz auf der Rheinhöhe Schawall nahe der Bundesstraße B 9 (2009).

    Copyright-Hinweis:
    Weinandt, Holger / CC BY-SA 3.0 de
    Fotograf/Urheber:
    Holger Weinandt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die Florinskirche in Koblenz, Ansicht von Westen (2013).

    Die Florinskirche in Koblenz, Ansicht von Westen (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Horsch, Willy / Creative Commons
    Fotograf/Urheber:
    Willy Horsch
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Diese Objektgruppe zeigt Spuren des Stadtbaumeisters und Architekten Johann Claudius von Lassaulx (1781-1848). Lassaulx war seit 1816 Koblenzer Bauinspektor und gilt als einer der bedeutendsten Architekten des 19. Jahrhunderts.

Werke von J. C. von Lassaulx (ergänzte Auflistung nach de.wikipedia.org)
* Stein'scher Turm am Stein‘schen Schloss in Nassau (1814-1816)
* Ehemalige städtische Schule am Kastorhof in Koblenz (1819)
* Innenrestaurierung der Florinskirche in Koblenz (1819-21)
* Leichenhalle und Friedhofskreuz auf dem Koblenzer Hauptfriedhof (1821)
* Planungen für Schloss Stolzenfels (ab um 1830, teilweise verwirklicht)
* Katholische Kirche St. Johannes der Täufer in Treis (1824-1828)
* Knabenschule in Treis-Karden
* Jungenschule in Ochtendung
* Katholische Pfarrkirche St. Martin in Valwig (1824-1827)
* Alte Schule in Koblenz-Stolzenfels (1820er Jahre)
* Alte Schule in Bell bei Mendig (vor 1826, 1844 erweitert)
* Alte Schule in Kirchwald-Kirchesch (1826)
* Katholische Pfarrkirche St. Lubentius in Kobern (1826-1829)
* Schloss Herstelle bei Beverungen-Herstelle (1826-1832)
* Katholische Pfarrkirche St. Menas in Koblenz-Stolzenfels (1826-1833)
* Pfarrhof von St. Kastor in Koblenz (1827-1829)
* Alte Schule in Dieblich (1828-1829)
* Alte Schule Bassenheim (abgerissen)
* Teehaus am Palais Mendelssohn in Koblenz-Horchheim, heutige Lutherkapelle (1830)
* Katholische Kirche St. Martin in Burgbrohl (1830-1831)
* Neues Hospital in der Frankenstraße Münstermaifeld (ab 1832)
* Burg Rheineck über Bad Breisig (ab 1832)
* Alte Schule in Winningen (1833)
* Erweiterung der katholischen Pfarrkirche St. Jakob in Lonnig (1836)
* Alte Schule in Kaisersesch (ab 1836)
* Katholische Pfarrkirche St. Servatius in Koblenz-Güls (1833-1840)
* Katholische Pfarrkirche St. Antonius in Waldesch (1835-1836)
* Ehemaliges Rhein-Museum in der Rheinzollstraße in Koblenz (1835)
* Restaurierung der Matthiaskapelle in Kobern (1836)
* Katholische Pfarrkirche St. Trinitatis in Weißenthurm (1836-1838)
* Pfarrkirche St. Bartholomäus in Boos (1837-1839)
* Katholische Pfarrkirche St. Petrus und Marcellinus in Vallendar (1837-1841)
* Kapelle „Am Guten Mann“ in Mülheim-Kärlich (1838)
* Umbau des Kurfürstlichen Schlosses in Koblenz (1842-1845)
* Wiederaufbau des Königsstuhls bei Rhens (1842)
* Katholische Pfarrkirche St. Arnulf in Nickenich (1845-1848)
* Katholische Pfarrkirche St. Salvator in Ernst (1844-1848)
* Katholische Pfarrkirche St. Bartholomäus in Ayl (1846-1848)
* Restaurierung der katholischen Pfarrkirche St. Kastor in Koblenz (ab 1848, postum vollendet)
* Bauplan für die katholischen Pfarrkirche St. Mauritius in Koblenz-Rübenach (1862-1866, postum nach Plänen Lassaulx' von 1846)

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2016)

Internet
www.rheinische-geschichte.lvr.de: Persönlichkeiten, Johann Claudius von Lassaulx (abgerufen 11.03.2016)
de.wikipedia.org: Johann Claudius von Lassaulx (abgerufen 11.03.2016)

Literatur

Weyres, Willy (1980)
Johann Claudius von Lassaulx (1781-1848) (2. unveränderte Auflage). In: Rheinische Lebensbilder 4, S. 141-157. Köln.

Spuren von Johann Claudius von Lassaulx im Rheinland

Schlagwörter
Fachsichten
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde, Architekturgeschichte

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Spuren von Johann Claudius von Lassaulx im Rheinland”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-248589 (Abgerufen: 16. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang