Spuren von Otto von Bismarck

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
  • Historische Fotografie von 1877: Brustbild-Portrait des Reichskanzlers Otto von Bismarck (1815-1898).

    Historische Fotografie von 1877: Brustbild-Portrait des Reichskanzlers Otto von Bismarck (1815-1898).

    Copyright-Hinweis:
    Loescher / Petsch / gemeinfrei
    Fotograf/Urheber:
    Loescher / Petsch
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Schon von Alters her wurden besondere Gebäude, Plätze und Straßen zur ehrenden Erinnerung nach bedeutenden Staatsmännern benannt – doch je nachdem, um wen es sich handelt(e), war dies nicht in allen Fällen unstrittig und entsprechende Benennungen hatten auch nicht immer dauerhaften Bestand.

Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (1815-1898), langjähriger preußischer Ministerpräsident und erster deutscher Reichskanzler, nimmt in Deutschland sicher eine Sonderstellung ein. Auch im Rheinland erinnern viele nach ihm benannte Orte an Otto von Bismarck. Eine besondere Form des Bismarck-Denkmals stellen die Bismarcktürme dar, die auf einen 1899 ausgeschriebenen Wettbewerb der Studentenschaft zurückzuführen sind.

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2015)

Internet
www.dhm.de: Lebendiges Museum Online, Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, LeMO-Biografie Otto von Bismarck (abgerufen 10.05.2016)

Spuren von Otto von Bismarck

Schlagwörter
Fachsichten
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Spuren von Otto von Bismarck”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-237350 (Abgerufen: 20. Februar 2018)
Seitenanfang