Bismarckturm am Heimkehrerweg

Bismarcksäule

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Bonn
Kreis(e): Bonn
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Bismarckturm am Heimkehrerweg im Bonner Rheinauenpark (2016)

    Bismarckturm am Heimkehrerweg im Bonner Rheinauenpark (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Elmar Knieps
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Historische Fotografie von 1877: Brustbild-Portrait des Reichskanzlers Otto von Bismarck (1815-1898).

    Historische Fotografie von 1877: Brustbild-Portrait des Reichskanzlers Otto von Bismarck (1815-1898).

    Copyright-Hinweis:
    Loescher / Petsch / gemeinfrei
    Fotograf/Urheber:
    Loescher / Petsch
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Kurzbeschreibung des LVR-Amts für Denkmalpflege im Rheinland

Bismarckturm (ursprüngliche Bezeichnung „Bismarcksäule“)
1900/1901: Datierung in der Sockeltafel
1899: Entwurf „Götterdämmerung“ von Wilhelm Kreis für eine Bismarcksäule von der Deutschen Studentenschaft preisgekrönt; Vorbild für 47 weitere Bismarcktürme
Bau der Säule in Bonn veranlasst durch den Ausschuss zur Errichtung der Bismarcksäule, Kreisbaumeister Erpelt
Architekt/ Bauleiter: Bloemers
Fertigstellung: 18. 12. 1900

In der Rheinaue am Rhein, leicht erhöht über dem Ufer steht der Turm als 13 Meter hohes Bauwerk aus Granitquadern. Auf einem zweistufigen Unterbau über quadratischem Grundriss steht ein schlichter Vierkantsockel mit zurückgestuftem Schaft, dessen Ecken von vier Dreiviertelsäulen gefasst sind. Über dem mehrfach profilierten, vorkragenden Gesims bekrönt ein quadratischer Aufsatz mit Feuerschale den Turm; zum Rhein weist im Turmschaft ein Relief mit Adler (stehend, frontal mit ausgebreiteten Flügeln), Wappenschild mit Eichenlaub; Tür parkseitig, Einfassung aus kräftigen brüstungshohen abgerundeten Lavabasaltsteinen, verbunden durch schmiedeeiserne Stäbe in Form von Ästen (teilweise erneuert). Gestalterische Einbindung der Bismarcksäule in den ehemaligen um 1900 angelegten Stadtpark mit 100jährigem Baumbestand, heute ist das Objekt in den Rheinauenpark integriert und ist Teil der Rheinufersilhouette.

Ausgehend von der deutschen Studentenschaft wurden im Gebiet des Deutschen Reiches in den Grenzen von 1914 zwischen 1869 und 1934 238 Bismarcktürme als Aussichtstürme bzw. Feuersäulen zu Ehren des 1890 entlassenen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck gebaut. Die Feuerschalen sollten zu bestimmten Gedenken, wie zu Bismarcks Geburtstag, seinem Todestag, zur Sommersonnenwende oder am Jahrestag der Schlacht bei Sedan 1870 entzündet werden. 1899, ein Jahr nach Bismarcks Tod, ging aus einem Wettbewerb für die Bonner Bismarcksäule als erster Preis der Entwurf von Wilhelm Kreis hervor. Bis 1911 wurden im Deutschen Reich 47 Türme/ Säulen nach seiner Standardvorgabe errichtet. Die Finanzierung erfolgte meist durch Spendensammlungen.

In Deutschland sind heute 145 von 183 Türme erhalten, im Gebiet von Nordrhein-Westfalen 24 von ehemals 31 Türmen.

(Angelika Schyma und Elke Janßen-Schnabel, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2005)

Internet
www.bismarcktuerme.de (abgerufen 18.07.2005)

Literatur

Erhardt, Max (1903)
Bismarck im Denkmal des In- und Auslandes. Eisenach / Leipzig.
Garlepp, Bruno (1913)
Bismarck- Denkmal für das Deutsche Volk (Jubiläumsausgabe). Berlin.
Mittig, Hans-Ernst / Plagemann, Volker (1972)
Denkmäler im 19. Jahrhundert - Deutung und Kritik. (Studien zur Kunst des neunzehnten Jahrhunderts - Band 20.) S. 234, München.

Bismarckturm am Heimkehrerweg

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1900 bis 1901
Koordinate WGS84
50° 42′ 59,65″ N, 7° 08′ 18,86″ O / 50.71657°, 7.13857°
Koordinate UTM
32U 368594.69 5619959.47
Koordinate Gauss/Krüger
2580453.57 5620735.03

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bismarckturm am Heimkehrerweg”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-20787-20111107-41 (Abgerufen: 12. Dezember 2017)
Seitenanfang