Stadtteil Essen-Katernberg

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen), Gelsenkirchen
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen), Gelsenkirchen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Katernberger Kanarienvogel, Symbol für den Bergbau in Katernberg (Meybuschhof, 2011)

    Katernberger Kanarienvogel, Symbol für den Bergbau in Katernberg (Meybuschhof, 2011)

    Copyright-Hinweis:
    Weber, Claus / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Claus Weber
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Historisches Ortszentrum Katernberg (2010)

    Historisches Ortszentrum Katernberg (2010)

    Copyright-Hinweis:
    Fischer, Nicole
    Fotograf/Urheber:
    Nicole Fischer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Evangelischer Friedhof Katernberg (2010)

    Evangelischer Friedhof Katernberg (2010)

    Copyright-Hinweis:
    Fischer, Nicole
    Fotograf/Urheber:
    Nicole Fischer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ausschnitt des historischen Ortskernes von Essen-Katernberg (2010)

    Ausschnitt des historischen Ortskernes von Essen-Katernberg (2010)

    Copyright-Hinweis:
    Fischer, Nicole
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Historisches Ortszentrum Katernberg (2010)

    Historisches Ortszentrum Katernberg (2010)

    Copyright-Hinweis:
    Fischer, Nicole
    Fotograf/Urheber:
    Nicole Fischer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Historisches Ortszentrum Katernberg (2010)

    Historisches Ortszentrum Katernberg (2010)

    Copyright-Hinweis:
    Fischer, Nicole
    Fotograf/Urheber:
    Nicole Fischer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Ort gehörte ab 1808 zur neugegründeten Munizipalität Altenessen mit Sitz in Stoppenberg, welche 1813 zur eigenständigen Bürgermeisterei Altenessen wurde. 1874 wurde aus dieser die Bürgermeisterei Stoppenberg neu ausgegliedert. Seit der Eingemeindung 1929 gehört Katernberg heute als Stadtteil Nr. 39 zum Essener Stadtbezirk VI (Handbuch Historische Stätten NRW 2006).

Über die im Stadtteil gelegene Anlage Schacht 4/5/11 der Zeche Zollverein wird neben Stoppenberg vor allem Katernberg mit diesem UNESCO-Weltkulturerbe (seit 2002) identifiziert. Wichtigste Verbindungsachse dieser beiden Stadtteile ist die Gelsenkirchener Straße (Kreisstraße K 21).

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2010)

Literatur

Groten, Manfred; Johanek, Peter; Reininghaus, Wilfried; Wensky, Margret / Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2006)
Handbuch der Historischen Stätten Nordrhein-Westfalen. HbHistSt NRW, Kröners Taschenausgabe, Band 273, 3. völlig neu bearbeitete Auflage. S. 336-347, Stuttgart.

Stadtteil Essen-Katernberg

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1808
Koordinate WGS84
51° 29′ 51,85″ N, 7° 02′ 57,82″ O / 51.49774°, 7.04939°
Koordinate UTM
32U 364602.27 5706981.29
Koordinate Gauss/Krüger
2572916.18 5707543.27

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Stadtteil Essen-Katernberg”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-FJK-20100323-0001 (Abgerufen: 24. August 2017)
Seitenanfang