Caesar-Denkmal in Schwarzrheindorf

Römerdenkmal am Rheindamm

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Bonn
Kreis(e): Bonn
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Nahaufnahme des Römerdenkmals auf dem Rheindamm bei Schwarzrheindorf. Zu sehen ist eine Sitzstatue von Gaius Iulius Caesar (100-44 v. Chr.) als Kriegsherr (2014).

    Nahaufnahme des Römerdenkmals auf dem Rheindamm bei Schwarzrheindorf. Zu sehen ist eine Sitzstatue von Gaius Iulius Caesar (100-44 v. Chr.) als Kriegsherr (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Stender, Pia / CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Pia Stender
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Rekonstruktionszeichnung "Julius Cäsars Brücke über den Rhein" des britischen Architekten John Soane (1753-1837) von 1814

    Rekonstruktionszeichnung "Julius Cäsars Brücke über den Rhein" des britischen Architekten John Soane (1753-1837) von 1814

    Copyright-Hinweis:
    Soane, John / gemeinfrei, Wikimedia commons
    Fotograf/Urheber:
    John Soane
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Römerdenkmal auf dem Rheindamm bei Bonn-Schwarzrheindorf (2014): Sitzfigur des Kriegsherrn und Staatsmannes Gaius Iulius Caesar (100-44 v. Chr.).

    Römerdenkmal auf dem Rheindamm bei Bonn-Schwarzrheindorf (2014): Sitzfigur des Kriegsherrn und Staatsmannes Gaius Iulius Caesar (100-44 v. Chr.).

    Copyright-Hinweis:
    Stender, Pia / CC-BY
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Informationstafel zum Römerdenkmal auf dem Rheindamm bei Schwarzrheindorf (2014).

    Informationstafel zum Römerdenkmal auf dem Rheindamm bei Schwarzrheindorf (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Stender, Pia / CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Pia Stender
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Bisher ist nicht geklärt, ob bereits der römische Feldherr Gaius Iulius Caesar (100-44 v. Chr.), der ab dem Jahr 58 v. Chr. Gallien und damit das Rheinland eroberte, oder erst Nero Claudius Drusus (der „ältere Drusus“, 38-9 v. Chr.), der um 11 vor Christus in Bonn ein Lager errichtet hatte, der erste Erbauer einer festen Rheinbrücke bei Bonn ist.
Jedoch reicht die römische Vergangenheit Bonns mit Caesar, der bei der Eroberung Galliens die Grenzen des römischen Imperiums bis an den Rhein ausdehnte, weiter zurück. Caesar selbst berichtet, dass er Brücken über den Rhein errichtet hat, um weiter nach Germanien vorzustoßen. Unsicher ist allerdings, ob Bonn der Ausgangspunkt für die rechtsrheinischen Kriegszüge war oder die Brückenbauten im Neuwieder Becken stattgefunden haben.

Trotz dieser Unsicherheit wurde 1898 beim Bau der ehemaligen Bonn-Beuler Rheinbrücke (die heutige Kennedybrücke) auf der Bonner Rheinseite eine Sitzfigur Caesars auf einem Torbogen über dem Treppenabgang zur Rheinpromenade (heutiger Bereich der Oper) errichtet. Den Entwurf für das Caesar-Denkmal lieferte wohl Bruno Möhring (1863-1929), der Gestaltungsarchitekt der Bonn-Beuler Rheinbrücke.

Nach der Sprengung der Brücke 1945 galt die Skulptur als verloren. Schließlich wurde sie vom Denkmal- und Geschichtsverein Bonn-Rechtsrheinische e.V. aufgefunden und restauriert.
Den heutigen Standort auf dem Rheindamm erhielt das Denkmal 1989 zur 2000-Jahr-Feier Bonns. Das Denkmal soll hier daran erinnern, dass auch das rechtsrheinische Bonn von den Römern für wirtschaftliche und militärische Zwecke ihres Lagers auf der linken Rheinseite genutzt wurde. Angeblich zog sich schon in vorgeschichtlicher Zeit eine aus dem Siegerland kommende Straße an der Sieg entlang und traf schließlich über Vilich bei Schwarzrheindorf auf den Rhein. Hier muss es schon bald eine Furt gegeben haben, denn die damalige topographische Lage mit kleinen Inseln im Rhein bot eine gute Möglichkeit für eine Flussüberquerung und während der Römerzeit eine geeignete Voraussetzung für einen Brückenbau. Gegenüber dem Bonner Römerlager auf der linken Rheinseite lag eine frühe Siedlung (heute Gensem / Schwarzrheindorf). Die Arnoldstraße am rechten Rheinufer setzt sich im Bonner Augustusring fort. Bis ins Mittelalter soll hier die einzige Rheinfähre im Bonner Raum gewesen sein, woran die alten Straßenbezeichnungen „Fährgasse“ auf beiden Rheinseiten erinnern. Auf dieser Achse steht das Caesar-Denkmal auf dem Hochwasserdamm zwischen der Doppelkirche in Schwarzrheindorf und dem Rhein.

Die Statue zeigt Caesar als Kriegsherrn, den Blick nach Osten gegen das noch zu erobernde Germanien gewandt, in seiner Hand Konstruktionspläne für einen Brückenbau. Dass Caesar der erste gewesen sein soll, der je eine feste Brücke über den Rhein geschlagen hat, steht in lateinischer Sprache auf der rückseitigen Lehne des Militärstuhls eingemeißelt:
C. IVL. CAESAR FLVMINI PONTEM PRIMUS IMPOSVIT A. A. CHR. N. LV
(„G. Jul. Caesar hat als erster eine Brücke über den Fluss errichtet im Jahr 55 vor Christi Geburt“).

Obgleich stets als „Denkmal“ benannt, ist die Statue kein eingetragenes Denkmal im rechtlichen Sinne (bonn.de, Denkmalliste).

(Pia Stender, Geographisches Institut Universität Bonn, 2014)

Quelle
Informationstafel „Römerdenkmal“ vor Ort (Stand 2014)

Internet
www.denkmalverein-bonn.de: Römerdenkmal auf dem Rheindamm bei Schwarzrheindorf/Gensem (PDF, abgerufen 01.09.2014 und 02.02.2016, Inhalt nicht mehr verfügbar 17.10.2017)
www.bonn.de: Denkmalpflege, Denkmalliste 2017 (abgerufen 17.10.2017)

Literatur

Bachem, Carl Jakob (1989)
Beueler Chronik. Zeittafel zur Geschichte des rechtsrheinischen Bonn; aus Anlass der 2000-Jahrfeier. (Studien zur Heimatgeschichte des Stadtbezirks Bonn-Beuel 26.) Bonn.

Caesar-Denkmal in Schwarzrheindorf

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Arnoldstraße
Ort
53225 Bonn - Schwarzrheindorf
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1898 bis 1989
Koordinate WGS84
50° 44′ 58,59″ N, 7° 06′ 42,38″ O / 50.74961°, 7.11177°
Koordinate UTM
32U 366796.68 5623681.03
Koordinate Gauss/Krüger
2578505.67 5624381.56

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Caesar-Denkmal in Schwarzrheindorf”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-101970-20140901-3 (Abgerufen: 13. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang