Kölner „Denkmale des Monats“ des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde
  • Sender der WERAG in Raderthal um 1928

    Sender der WERAG in Raderthal um 1928

    Copyright-Hinweis:
    Urheber Unbekannt / Sammlung Alexander Hess
    Fotograf/Urheber:
    Unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Schule an der Benratherstraße und Zufluchtsstätte für unverheiratete Mütter und ihre Kinder in Köln-Sülz (um 1911)

    Schule an der Benratherstraße und Zufluchtsstätte für unverheiratete Mütter und ihre Kinder in Köln-Sülz (um 1911)

    Copyright-Hinweis:
    Urheber unbekannt / Sammlung Alexander Hess
    Fotograf/Urheber:
    Urheber Unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Arbeitskreis „Denkmal des Monats“ im Kölner Regionalverband des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e. V. (RVDL) ist ein Zusammenschluss von interessierten und fachkundigen Bürgern. Gegründet wurde er im „Jahr der Romanischen Kirchen“ 1985 in Köln. Sinn der Gründung war es, das Augenmerk nicht nur auf die allseits bekannten Denkmäler, sondern viel mehr auf die vielen unbekannteren, weniger prominenten Denkmäler im Stadtgebiet zu lenken. Der Arbeitskreis trifft sich in der Regel einmal monatlich in Köln und steht allen Interessierten offen.

In mehr oder weniger regelmäßiger Form stellt der Arbeitskreis meist unbekannte und gefährdete Denkmäler oder denkmalwerte Objekte in Köln und seinen Nachbargemeinden vor. Ziel ist es, das jeweilige Objekt in der Öffentlichkeit bekannt zu machen, auf die Gefährdung oder den Verfall hinzuweisen sowie Probleme und Möglichkeiten im Umgang mit dem Denkmal aufzuzeigen. Die Erfahrungen aus über 30 Jahren haben dabei die Wichtigkeit und die Möglichkeiten bürgerschaftlichen Engagements aufgezeigt. Der Arbeitskreis möchte die Arbeit von staatlichen Institutionen und Denkmalbehörden als „Sprecher“ für das Denkmal ergänzen.

Zu den vorgestellten Objekten gehören Wohngebäude, Fabriken, Kirchen, Parkanlagen und Friedhöfe, Grabdenkmäler und Kleindenkmäler, wie Wegekreuze, Bildstöcke und Brunnen. Aber auch Brücken oder eine Orgel standen schon auf der Agenda. Die verschiedenen „Denkmäler des Monats“ werden mit dieser Gruppe gesammelt.

(Alexander Hess, Arbeitskreis Denkmal des Monats / Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V., 2020)

Internet
www.rheinischer-verein.de: RVDL-Regionalverband Köln (abgerufen 18.08.2020)
www.twitter.com: Twitteraccount des AK „Denkmal des Monats“ (abgerufen 14.08.2020)

Literatur

Rheinischer Verein (Hrsg.) (2009)
Denkmal des Monats 1997-2006. Eine Aktion des Ortsverbandes Köln im Rheinischen Verein. Köln.

Kölner „Denkmale des Monats“ des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz

Schlagwörter
Fachsichten
Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
Alexander Hess, „Kölner „Denkmale des Monats“ des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-319957 (Abgerufen: 4. Dezember 2021)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang