Berühmte Gartenarchitekten des Rheinlandes im Europäischen Gartennetzwerk EGHN

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
  • Die „Schauende“, ein Bronzebildwerk des schweizer Bildhauers Hermann Haller (1880-1950) im Kölner Rheinpark (2011).

    Die „Schauende“, ein Bronzebildwerk des schweizer Bildhauers Hermann Haller (1880-1950) im Kölner Rheinpark (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Nechkova-Raven, Paul / CC BY-ND 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Paul Nechkova-Raven
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die großen Parks und Gärten sind fast immer mit den Namen berühmter Personen verbunden. Der Dreiklang „Ludwig XIV. – Versailles – Le Nôtre“ ist dafür sicher das herausragende Beispiel. Schließlich gelten einige Gartenarchitekten selber als Personen der Kultur- und Zeitgeschichte. Im Rheinland gilt dies vor allem für Peter Joseph Lenné und Maximilian Friedrich Weyhe. Der hiermit dokumentierte virtuelle Besuch der von ihnen gestalteten Gärten vermittelt vieles von ihrem Leben und gartenkünstlerischem Schaffen.
Die Gärten machen es möglich, die Authentizität und Besonderheit des Ortes zu spüren und sich vorzustellen, wie die früheren Bewohner oder auch berühmte Gäste sie genutzt und in ihnen gelebt haben.

Gartenkünstler und Gartenarchitekten sind die eigentlichen Stars, aber meist beschäftigt man sich mit einigen wenigen, während andere unberücksichtigt bleiben. Über die großen „Stars“ der Gartenkunst hinaus können nur wenige Menschen weitere Park- oder Gartengestalter nennen, auch die des eigenen Landes nicht.
Von vielen Personen der Geschichte – z.B. Schriftstellern, Malern, Bildhauern, Politikern und Industriellen – wissen wir, dass ihre oft kleineren oder intimeren Gärten Orte der Ruhe, des Nachdenkens und der Meditation, der Inspiration und des kreativen Arbeitens waren. Ihre Häuser und Gärten waren Orte, in denen Visionen für die Zukunft entwickelt und auch politische Entscheidungen getroffen wurden.

(Roswitha Arnold, LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege, 2020)

Berühmte Gartenarchitekten des Rheinlandes im Europäischen Gartennetzwerk EGHN

Schlagwörter
Fachsichten
Kulturlandschaftspflege

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Berühmte Gartenarchitekten des Rheinlandes im Europäischen Gartennetzwerk EGHN”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-303393 (Abgerufen: 9. April 2020)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang