Jüdische Kultur und Geschichte in der Stadt Wesel

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
  • Wartungsarbeiten

    Wartungsarbeiten

    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Ende des 16. Jahrhunderts entstand eine jüdische Gemeinde in Wesel.
Die Synagogengemeinde umfasste seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auch Schermbeck (Filialgemeinde), Brünen, Hamminkeln und Ringenberg. 1932 waren Brünen, Hamminkeln, Lackhausen, Obrighoven und Ringenberg angeschlossen.
Im Gebiet der heutigen Stadt Wesel sind zwei jüdische Friedhöfe und der frühere Synagogenstandort als Zeugnisse der jüdischen Kultur und Geschichte bekannt.

Neben den hier versammelten Einträgen bestehen eigene Objektgruppen zur jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Wesel, in Dinslaken und in Rheinberg.

(LVR-Redaktion KuLaDig, 2014)

Jüdische Kultur und Geschichte in der Stadt Wesel

Schlagwörter
Fachsichten
Kulturlandschaftspflege

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Jüdische Kultur und Geschichte in der Stadt Wesel”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-231253 (Abgerufen: 23. Mai 2018)
Seitenanfang