Jüdische Kultur und Geschichte in Neuss

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
  • Die verschlossene Pforte des jüdischen Friedhofs am Kuhweg in Neuss-Grimlinghausen (2014).

    Die verschlossene Pforte des jüdischen Friedhofs am Kuhweg in Neuss-Grimlinghausen (2014).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Barbarakirche in Neuss, in deren Nähe sich einst der alte jüdische Friedhof in der Düsseldorfer Straße befunden hatte (2014)

    Barbarakirche in Neuss, in deren Nähe sich einst der alte jüdische Friedhof in der Düsseldorfer Straße befunden hatte (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
„Erste schriftliche Hinweise darauf, dass Juden in Neuss gelebt haben, stammen aus dem Jahre 1197. (...) Vor 1300 lebten die Neusser Juden in der Nähe des späteren Hessentors am “Judensteg„, später im Glockhammer, wo sich im 15.Jahrhundert auch ihre Synagoge befand.
Dass die mittelalterliche jüdische Gemeinde in Neuss nicht ganz unbedeutend gewesen sein muss, wird daraus ersichtlich, dass in zahlreichen deutschen Städten Juden aus Neuss erwähnt wurden. Mitte des 15. Jahrhunderts wurden die Juden aus Neuss vertrieben (...).“ (jüdische-gemeinden.de)

Erst in napoleonischer Zeit konnten sich Juden (wieder) kontinuierlich in Neuss niederlassen. Seit 1858 bestand die Synagogengemeinde Neuss mit den Filialgemeinden Zons/Dormagen, Nettesheim, Rommerskirchen und Glehn. 1932 waren Glehn, Nettesheim und Rommerskirchen angeschlossen.
Im heutigen Stadtgebiet von Neuss und seinen Ortsteilen sind vier jüdische Friedhöfe als Zeugnisse der jüdischen Kultur und Geschichte bekannt.

Internet
www.jüdische-gemeinden.de: Neuss (abgerufen 29.04.2016)

Jüdische Kultur und Geschichte in Neuss

Schlagwörter
Fachsichten
Kulturlandschaftspflege

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Jüdische Kultur und Geschichte in Neuss”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-207220 (Abgerufen: 19. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang