LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Bergisches Freilichtmuseum für Ökologie und bäuerlich-handwerkliche Kultur

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Lindlar
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Derb Hof Peters im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011).

    Derb Hof Peters im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Bienen auf Waben in der Imkerei im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011).

    Bienen auf Waben in der Imkerei im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Imkerei im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011).

    Imkerei im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Übersichtsplan des LVR-Freilichtmuseums Lindlar (2011).

    Übersichtsplan des LVR-Freilichtmuseums Lindlar (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Obstwiese im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011).

    Obstwiese im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Zehntscheune im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011).

    Zehntscheune im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gebäude "Lingenbacher Hof" im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011).

    Gebäude "Lingenbacher Hof" im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die alte Schmiede im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011)

    Die alte Schmiede im LVR-Freilichtmuseum Lindlar (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Freilichtmuseum Lindlar - Bäuerliche Arbeit anno dazumal
Das Bergische Freilichtmuseum in Lindlar präsentiert das typische Landschaftsbild vor rund einhundert Jahren im Rheinland. Es werden traditionelle Feldarbeiten auf dem Lande - vom Ackerbau bis zur Viehzucht - gezeigt. Besucherinnen und Besucher erhalten detaillierte Einblicke, wie unsere Vorfahren ganz ohne Gift und synthetische Düngermittel sowie großen Maschinen ihren Lebensunterhalt erwirtschafteten. In original aufgebauten Handwerksbetrieben und Höfen können Besucherinnen und Besucher den Männern und Frauen bei der traditionellen Arbeit wie beispielsweise Seilerei, Bandweberei oder Schmieden zusehen.
Im Bergischen Freilichtmuseum sind seltene Nutztierrassen beheimatet, von denen die meisten heute nahezu ausgestorben sind. Im Museumsladen stehen die selbstgefertigten Naturprodukte aus dem ökologischen Anbau zum Verkauf. Für Kinder können Bollerwagen ausgeliehen werden.
Das Bergische Freilichtmuseum in Lindlar bietet umfangreiche museumspädagogischen Angebote für Gruppen und Schulklassen an, die Schlossherberge bietet entsprechende Übernachtungsmöglichkeiten.

Schloss Heiligenhoven
Nur wenige hundert Meter vom Bergischen Freilichtmuseum Lindlar entfernt liegt am Ortseingang der Gemeinde Lindlar das Schloss Heiligenhoven (vgl. den eigenen Objekteintrag), eine 1363 erstmals erwähnte ehemalige Burg. Die malerische Wasserschlossanlage ist umgeben von dem Schlosspark mit alten Bäumen und vielen verschlungenen Spazierwegen. Mit dem Schlosspark, der Waldschule und dem Umweltzentrum Heiligenhoven ist die Schlossanlage ein Ausgangspunkt für viele Aktivitäten.
Im mit einem integrierten Restaurant ausgestatteten Schloss können Seminar- und Tagungsräume für (museumspädagogische) Veranstaltungen gemietet werden.

Das LVR-Freilichtmuseum Lindlar ist Projektpartner von „1914 – Mitten in Europa. Das Rheinland und der Erste Weltkrieg“ www.rheinland1914.lvr.de

Internet
www.bergisches-freilichtmuseum.lvr.de (abgerufen 26.07.2010)
www.rheinischemuseen.de (abgerufen 26.07.2010)

LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Schlagwörter
Ort
51789 Lindlar
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1985
Koordinate WGS84
51° 00′ 41,83″ N, 7° 21′ 1,1″ O / 51.01162°, 7.35031°
Koordinate UTM
32U 384273.82 5652412.19
Koordinate Gauss/Krüger
2594806.1 5653807.71

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„LVR-Freilichtmuseum Lindlar”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-FJK-20100726-0009 (Abgerufen: 24. September 2017)
Seitenanfang