Grabhügelfelder auf der Gemarkung der Stadt Lich

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Archäologie, Denkmalpflege
Auf der Gemarkung der Stadt Lich findet sich heute eine Vielzahl historischer Hügelgräber, die in Hügelfeldern angelegt wurden. Ihre Erstellung und Belegung datiert vor die Zeitenwende. Die Nutzungsdauer der einzelnen Hügelfelder betrug dabei häufig mehrere tausend Jahre. Die Erforschung dieser Felder fand erstmals vor allem im 19. Jahrhundert statt. Trotzdem ist über einen Großteil dieser Bestattungsplätze bisher relativ wenig bekannt.

Die Felder sind überwiegend in bewaldetem Gebiet erhalten, da dort die anthropogene Überprägung der Landschaft in späterer Zeit deutlich geringer war als in Offenlandschaften.

(Jörn Schultheiß, hessenARCHÄOLOGIE, 2017)

Internetquellen
www.de.wikipedia.org: Hügelgrab (abgerufen am 03.05.2017)

Literatur

Herrmann, Fritz-Rudolf; Jockenhövel, Albrecht (Hrsg.) (1990)
Die Vorgeschichte Hessens. Stuttgart.

Grabhügelfelder auf der Gemarkung der Stadt Lich

Schlagwörter
Fachsichten
Archäologie, Denkmalpflege

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Grabhügelfelder auf der Gemarkung der Stadt Lich”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/SWB-267764 (Abgerufen: 19. Februar 2018)
Seitenanfang