Stadt Eltville

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Eltville am Rhein, Heidesheim am Rhein, Ingelheim am Rhein, Kiedrich, Oestrich-Winkel, Schlangenbad, Walluf, Wiesbaden
Kreis(e): Mainz-Bingen, Rheingau-Taunus-Kreis, Wiesbaden
Bundesland: Hessen, Rheinland-Pfalz
Das Stadtgebiet von Eltville gliedert sich in fünf Ortsteile. Neben der Stadt Eltville zählen hierzu Erbach, Hattenheim (inkl. Kloster Eberbach), Martinsthal und Rauenthal. Die ehedem selbstständigen Gemeinden wurden 1972 eingegliedert.

(Hessisches Landesamt für Denkmalpflege, 2013)

Stadt Eltville

Schlagwörter
Ort
Eltville
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1972
Koordinate WGS84
50° 01′ 41,45″ N, 8° 07′ 4,49″ O / 50.02818°, 8.11791°
Koordinate UTM
32U 436820.89 5542136.76
Koordinate Gauss/Krüger
3436870.69 5543914.28

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Stadt Eltville”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/P-CU-20091102-0001 (Abgerufen: 21. Oktober 2017)
Seitenanfang