Kurpark Bad Neuenahr

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Gemeinde(n): Bad Neuenahr-Ahrweiler
Kreis(e): Ahrweiler
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Baumgruppen und Rasenflächen im Kurpark Bad Neuenahr (2013)

    Baumgruppen und Rasenflächen im Kurpark Bad Neuenahr (2013)

    Fotograf/Urheber:
    Hormisch, Nadja
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Brunnenwiese und Seerosenteich im Kurpark von Bad Neuenahr (2013)

    Brunnenwiese und Seerosenteich im Kurpark von Bad Neuenahr (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Seerosenteich im Kurgarten Bad Neuenahr (2013)

    Seerosenteich im Kurgarten Bad Neuenahr (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Eingang zur Kurpark in Bad Neuenahr mit der Kurkolonade (2013)

    Eingang zur Kurpark in Bad Neuenahr mit der Kurkolonade (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Allee an der Brunnenwiese im Kurpark Bad Neuenahr (2013)

    Allee an der Brunnenwiese im Kurpark Bad Neuenahr (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Allee östlich der Brunnenwiese im Kurpark Bad Neuenahr (2013)

    Allee östlich der Brunnenwiese im Kurpark Bad Neuenahr (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Sondergarten aus den 1950er Jahren im Kurpark Bad Neuenahr (2013)

    Sondergarten aus den 1950er Jahren im Kurpark Bad Neuenahr (2013)

    Fotograf/Urheber:
    Hormisch, Nadja
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Heilquelle im Kurkark Bad Neuenahr (2013)

    Heilquelle im Kurkark Bad Neuenahr (2013)

    Fotograf/Urheber:
    Hormisch, Nadja
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Eingangsbereich des Kurparks Bad Neuenahr mit der Kastanienallee (2013)

    Eingangsbereich des Kurparks Bad Neuenahr mit der Kastanienallee (2013)

    Fotograf/Urheber:
    Hormisch, Nadja
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Mühlenteich im Kurgarten Bad Neuenahr (2013)

    Mühlenteich im Kurgarten Bad Neuenahr (2013)

    Fotograf/Urheber:
    Hormisch, Nadja
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Weg entlang des Ahrufers im Kurpark Bad Neuenahr (2013)

    Weg entlang des Ahrufers im Kurpark Bad Neuenahr (2013)

    Fotograf/Urheber:
    Hormisch, Nadja
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kastanielallee im Kurgarten Bad Neuenahr (2013)

    Kastanielallee im Kurgarten Bad Neuenahr (2013)

    Fotograf/Urheber:
    Hormisch, Nadja
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Eingangsbereich zum Kurpark von Bad Neuenahr (2013)

    Eingangsbereich zum Kurpark von Bad Neuenahr (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf den zentralen Kurparkbereich in Bad Neuenahr mit beidseitiger Ulmenallee, Wasserbecken, Teppichbeeten und Musikpavillon. Historische Postkarte um 1905.

    Blick auf den zentralen Kurparkbereich in Bad Neuenahr mit beidseitiger Ulmenallee, Wasserbecken, Teppichbeeten und Musikpavillon. Historische Postkarte um 1905.

    Copyright-Hinweis:
    Stadtarchiv Bad Neuenahr-Ahrweiler, Postkartennummer 2381
    Fotograf/Urheber:
    Ka-Ro-Ba-Ne-Großverlag Bad Neuenahr/Rollwagen Karl Postkartengroßverlag Bad Neuenahr
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der Kurpark Bad Neuenahr auf einer historischen Postkarte um 1960. Blick auf die Ahrbrücke und die Kurgartenstraße, rechts davon beginnt der zentrale Bereich des heutigen Kurparks

    Der Kurpark Bad Neuenahr auf einer historischen Postkarte um 1960. Blick auf die Ahrbrücke und die Kurgartenstraße, rechts davon beginnt der zentrale Bereich des heutigen Kurparks

    Copyright-Hinweis:
    Stadtarchiv Bad Neuenahr-Ahrweiler, Postkartennummer1576
    Fotograf/Urheber:
    Cramers Kunstanstalt KG Dortmund
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die "Große Allee" im Kurpark Bad Neuenahr auf einer historischen Postkarte um 1906

    Die "Große Allee" im Kurpark Bad Neuenahr auf einer historischen Postkarte um 1906

    Copyright-Hinweis:
    Stadtarchiv Bad Neuenahr-Ahrweiler, Postkartennummer 1430
    Fotograf/Urheber:
    Verlag Stengel & Co. Dresden-Berlin
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Kein geringerer als der königlich-preußische General-Gartenbaudirektor Peter Joseph Lenné (1789–1866) hat im Oktober 1858 den „Verschönerungsplan … von Neuenahr“ unterzeichnet. Diese kolorierte Federzeichnung „ist im Wesentlichen, den Kernbereich in der ehemaligen Flur ‚Auf den Brunnenwiesen’ betreffend, auch so zur Ausführung gelangt.“ So lautet die Quintessenz des Forschungsbeitrages, den die Geographin Nadja Hormisch in der Begleitpublikation zur Sonderausstellung „Peter Josef Lenné - Eine Gartenreise im Rheinland“ im Rahmen der Bundesgartenschau 2011 in Koblenz veröffentlicht hat. Die Auswertungen bislang unbekannter Unterlagen im Archiv der Aktiengesellschaft Bad Neuenahr („Kur AG“) hat dieses für die Forschung neue Bild der Bedeutung Peter Joseph Lennés für die Gründerjahre des Heilbades ergeben.

In den 50er Jahren des 19. Jahrhunderts hatte der Ahrweiler Weinhändler Georg Kreuzberg die heute unter dem Namen „Apollinaris“ weltbekannten Quellen entdeckt. Dies war der Startschuss für die Gründung einer Aktiengesellschaft zum Aufbau eines Kurbetriebes. Neben einem Kurhotel gehörte der Kurpark zu den ersten Anlagen, die von der neuen Gesellschaft errichtet wurde, die 2008 ihr nunmehr 150jähriges Bestehen feierte.
Gebäude, Garten- und Parkanlagen bildeten im Stil Lenné’s ein abgestuftes Ensemble unterschiedlicher Gestaltungsintensität, dass sich in die umgebende Landschaft fortsetzte und diese in die architektonische Gesamtkonzeption einbezog. Die Öffnung zur Landschaft sollte eine Ausbuchtung in Form eines Hippodroms unterstreichen, das sich in einer ersten Planung Lennés von 1856 zum südlich gelegenen Neuenahrer Berg hinzog. Dieser Planungsvorschlag wurde allerdings wohl wegen der Schwierigkeit der notwendigen Grundstücksankäufe nicht ausgeführt.

Möglich machte die Anlage des Kurparkes die vorausgehende Begradigung der bisher durch das gesamte Tal mäandrierenden Ahr, auf deren ehemaligen Kiesbänken der Kurpark angelegt wurde.
Bis heute sind viele Elemente des (zweiten) Lenné’schen Entwurfs im Kurpark Bad Neuenahr erhalten. Dazu gehört neben dem Wegesystem, den Wiesen- und Gehölzstrukturen auch der Mühlenbach, eine für Lenné typische Verbindung eines technischen Versorgungsbauwerkes mit einem auf ästhetische Wirkung zielenden Landschaftselement.

Angesichts der wirtschaftlichen Schwierigkeiten der Kur AG hat die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler 2012 den Park mit den aufstehenden Gebäuden erworben. Damit liegt es nun auch in der Verantwortung der Stadt, dieses gartenkulturelle Erbe zu restaurieren und zu pflegen. Angesichts des baulichen Investitions- und gärtnerischen Pflegebedarfes bleibt zu hoffen, dass Nadja Hormischs Wunsch in Erfüllung geht: „Die Entwicklung und das Überleben des Kurparks war und ist immer im Zusammenhang mit Heilbad und wirtschaftlichem Kurbetrieb zu sehen. Maßstab bei allem Tun und Handeln sollte aber grundsätzlich die zeitlos schöne Lenné-Planung von 1858 sein.“ (Hormisch, S. 187)

(Wolfgang Schlagwein, 2013)

Literatur

Hormisch, Nadja (2011)
„Der Kurgarten ist hier viel schöner wie in Carlsbad“ - Entstehung und Entwicklung des Kurparks Bad Neuenahr. In: Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz / Landesmuseum Koblenz (Hrsg.): Peter Josef Lenné - Eine Gartenreise im Rheinland, S. 172-189. Regensburg.

Kurpark Bad Neuenahr

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1858
Koordinate WGS84
50° 32′ 31,72″ N, 7° 08′ 3,95″ O / 50.54214°, 7.13443°
Koordinate UTM
32U 367814.03 5600573.35
Koordinate Gauss/Krüger
2580458.29 5601328.14

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Kurpark Bad Neuenahr”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-70100-20130723-2 (Abgerufen: 24. Mai 2018)
Seitenanfang