Rolshover Hof in Poll

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Köln
Kreis(e): Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Rolshover Hof aus südlicher Richtung (2013)

    Rolshover Hof aus südlicher Richtung (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Dornes, Pascal
    Fotograf/Urheber:
    Dornes, Pascal
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Innenhof des Rolshover Hofes in Köln-Poll (2013).

    Innenhof des Rolshover Hofes in Köln-Poll (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Dornes, Pascal
    Fotograf/Urheber:
    Dornes, Pascal
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Rolshover Hof (2013)

    Rolshover Hof (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Dornes, Pascal
    Fotograf/Urheber:
    Dornes, Pascal
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Rolshover Hof (2013)

    Rolshover Hof (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Dornes, Pascal
    Fotograf/Urheber:
    Dornes, Pascal
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Innenhof des Rolshover Hofes (2013)

    Innenhof des Rolshover Hofes (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Dornes, Pascal
    Fotograf/Urheber:
    Dornes, Pascal
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Rolshover Hof in Köln-Poll ist eine renovierte ehemals landwirtschaftlich genutzte Hofanlage. Sie beherbergt heute unter anderen ein Reha-Zentrum, ein Arzt-Zentrum und verschiedene kleine Firmen.
Der bis 1966 landwirtschaftlich genutzte Rolshover Hof und die Rolshoverstraße geben einen Hinweis auf die aus einer Hofanlage und wenigen Bauernhäusern bestehende ehemalige kleine Siedlung Rolshoven, die 1888 nach Köln eingemeindet wurde und schließlich mit Poll zu einen Stadtteil zusammenwuchs.

Urkundlich erwähnt wurde der Hof bereits anlässlich einer Zehntschenkung im Jahre 1003 als villa Roleshoven. Es ist anzunehmen, dass die Kölner Benediktinerabtei St. Pantaleon im 12. Jahrhundert Besitzer des Gutshofes wurde, der vorher im Besitz der Deutzer Abtei war.
Der Gutshof Rolshoven soll größer als die umliegenden Poller Bauernhöfe gewesen sein und sogar ein eigenes Hofgerichtbesessen haben.
Seit 1495 war die Familie Rolshoven fast ununterbrochen Pächter des Hofes bis zu dessen Säkularisierung im Jahre 1803, als das Gut in Staatsbesitz überging. Seit 1833 bis zur Aufgabe der landwirtschaftlichen Nutzung in den 1960er Jahren war der Rolshover Hof dann wieder in Privatbesitz.

Trotz umfangreicher Renovierungs-und Modernisierungsmaßnahmen ist die historische Grundstruktur der ehemals geschlossenen Gutsanlage mit Wohnhaus, Scheune und Ställen auch heute noch erkennbar: Ein großer begrünter Innenhof, den man durch ein Torbogen betritt, ist mit Kopfsteinplasterung ausgestattet und von verschiedenen Gebäuden begrenzt.

Das Objekt „Rolshover Hof“ ist ein eingetragenes Baudenkmal (Denkmalliste der Stadt Köln, Stand: 16. August 2012, laufende Nr. 2518).

(Pascal Dornes, Geographisches Institut der Universität zu Köln, 2013)

Literatur

Mölich, Georg; Pohl, Stefan (1994)
Das rechtsrheinische Köln - Seine Geschichte von der Antike bis zur Gegenwart. Köln.

Rolshover Hof in Poll

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Am Rolshover Hof
Ort
Köln - Poll
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1003
Koordinate WGS84
50° 55′ 4,62″ N, 6° 59′ 42,18″ O / 50.91795°, 6.99505°
Koordinate UTM
32U 359071.41 5642615.06
Koordinate Gauss/Krüger
2570016.15 5642990.62

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Rolshover Hof in Poll”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-66531-20130606-2 (Abgerufen: 16. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang