Burg Eltz

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Wierschem
Kreis(e): Mayen-Koblenz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Burg Eltz im Eltztal bei Wierschem im Landkreis Mayen-Koblenz (2014)

    Burg Eltz im Eltztal bei Wierschem im Landkreis Mayen-Koblenz (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Burg Eltz im Eltztal bei Wierschem im Landkreis Mayen-Koblenz (2014)

    Burg Eltz im Eltztal bei Wierschem im Landkreis Mayen-Koblenz (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Burg Eltz im Eltztal bei Wierschem im Landkreis Mayen-Koblenz (2014)

    Burg Eltz im Eltztal bei Wierschem im Landkreis Mayen-Koblenz (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Burg Eltz im Eltztal bei Wierschem im Landkreis Mayen-Koblenz (2014)

    Burg Eltz im Eltztal bei Wierschem im Landkreis Mayen-Koblenz (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Burg Eltz und die Ruine der Belagerungsburg Trutzeltz (2005).

    Burg Eltz und die Ruine der Belagerungsburg Trutzeltz (2005).

    Copyright-Hinweis:
    Weinandt, Holger / CC BY-SA 3.0
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Karte zur Eltzer Fehde des Erzbischofs Balduin von Trier in den Jahren 1331-1337, dargestellt sind die beteiligten Burgen und Territorien (2006).

    Karte zur Eltzer Fehde des Erzbischofs Balduin von Trier in den Jahren 1331-1337, dargestellt sind die beteiligten Burgen und Territorien (2006).

    Copyright-Hinweis:
    Eifeljanes / Wikimedia Commons CC-BY-SA-3.0
    Fotograf/Urheber:
    Eifeljanes
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Burg Eltz wurde als Schutz eines Zugangs zwischen Mosel und Maifeld errichtet. Sie gehört zu den wenigen, nicht gewaltsam zerstörten rheinischen Burgen und war in erster Linie Wohnburg.
1157 ging sie als Reichslehen in den Besitz derer von Eltz und blieb bis heute als Mannlehen in ihrem Besitz. In einer langgestreckten Ellipse liegen die einzelnen Wohnhäuser Platteltz, Kempenich, Rodendorf und Rübenach, die eine ungewöhnlich malerische, vieltürmige Silhouette auf dem inmitten des Tales unvermittelt aufsteigenden Felsen bilden. Die einzelnen Häuser sind um einen engen Hof stark in die Höhe gebaut und haben sechs bis sieben Geschosse.

Während der „Eltzer Fehde“ zu Beginn der 1330er Jahre wurde durch den Trierer Erzbischof Balduin von Luxemburg die nur etwa 170 Meter nördlich gelegene Belagerungsburg Trutzeltz gegen die Burg der Herren von Eltz errichtet.

Graf Hugo Philipp zu Eltz-Kempenich ordnete 1791 die Wiederherstellung der noch brauchbaren Zimmer an und vereinigt 1815 mit dem Kauf des in der Familie Eltz-Rübenach befindlichen Teils den Besitz der gesamten Burg in seiner Hand. 1845 begann der Enkel, Friedrich Karl, die Burg zu restaurieren. 1920 wurde durch einen Brand alles Dach- und Fachwerk sowie ein Teil der Einrichtung zerstört, nur Haus Rübenach bleibt verschont.

(Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, 2002)

Internet:
www.burg-eltz.de: Burg Eltz (Abgerufen: 09.09.2014)
de.wikipedia.org: Burg Eltz (Abgerufen: 09.09.2014)
www.lvermgeo.rlp.de: Burg Eltz beim Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz (Abgerufen: 09.09.2014)

Literatur

Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V. (Hrsg.) (2002)
Rheinland: Denkmal, Landschaft, Natur - 2003 (Jahreskalender 2003, 33. Jahrgang). Köln.

Burg Eltz

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1100 bis 1157
Koordinate WGS84
50° 12′ 18,52″ N, 7° 20′ 11,29″ O / 50.20515°, 7.33647°
Koordinate UTM
32U 381290.68 5562764.37
Koordinate Gauss/Krüger
2595453.13 5564082.4

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Burg Eltz”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-54170-20120918-6 (Abgerufen: 14. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang