Rheinufer zwischen Graurheindorf und Urfeld (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 424)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Gemeinde(n): Bonn, Bornheim (Nordrhein-Westfalen), Wesseling
Kreis(e): Bonn, Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Der Mühlenturm in Bornheim-Uedorf (2007)

    Der Mühlenturm in Bornheim-Uedorf (2007)

    Copyright-Hinweis:
    Jotquadrat / CC-BY-SA-2.0-DE
    Fotograf/Urheber:
    Jotquadrat
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Informationstafel "Historische Straßen in Auerberg Mitte - früher und heute" in der Warschauer Straße in Bonn-Auerberg (2016).

    Informationstafel "Historische Straßen in Auerberg Mitte - früher und heute" in der Warschauer Straße in Bonn-Auerberg (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Weyand, Madeleine
    Fotograf/Urheber:
    Madeleine Weyand
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Neu gestalteter Teilabschnitt des Wegenetzes in Bonn-Auerberg, Blick von der Warschauer Straße in Richtung Rhein und Graurheindorf (2016)

    Neu gestalteter Teilabschnitt des Wegenetzes in Bonn-Auerberg, Blick von der Warschauer Straße in Richtung Rhein und Graurheindorf (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Weyand, Madeleine
    Fotograf/Urheber:
    Madeleine Weyand
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das Rheinufer zwischen Graurheindorf und Urfeld ist hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Bereich mit besonders langer Nutzungstradition:
Längs des befestigten Rheinufers (Leinpfad) und der ehemaligen römischen Limesstraße (B 9) Straßendörfer Graurheindorf (westlich Rheindorfer Burg des 18. Jahrhunderts mit Park), Hersel, Uedorf (Windmühlenstumpf), Widdig und Urfeld mit alten Kirchen, oft mit hohen Türmen des 19. Jahrhunderts, und großen Höfen, oft in Fachwerk, und beeindruckenden Rheinfronten; nördlich Graurheindorf alte Fährverbindung nach Mondorf; vor Hersel Rheininsel Herseler Werth.

Bonner Hafen mit signifikanten Speicher- und Mühlenbauten des frühen 20. Jahrhunderts; Silhouette über den Rhein und von der Friedrich-Ebert-Brücke (A 565).

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren und Sichern der Elemente und Strukturen, von Ansichten und Sichträumen von historischen Stadt- und Ortskernen sowie des industriekulturellen Erbes
  • Sichern linearer Strukturen

Aus: Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.): Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, Köln 2016.

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln (abgerufen am 01.10.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) (2016)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 254, Köln.

Rheinufer zwischen Graurheindorf und Urfeld (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 424)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2016
Koordinate WGS84
50° 46′ 29,82″ N, 7° 03′ 3,73″ O / 50.77495°, 7.05104°
Koordinate UTM
32U 362586.83 5626609.75
Koordinate Gauss/Krüger
2574179.47 5627137.81

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Rheinufer zwischen Graurheindorf und Urfeld (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 424)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252359 (Abgerufen: 23. Mai 2018)
Seitenanfang