Wohnhaus Heussallee 18/20

ehemals Landesvertretung Rheinland-Pfalz, ehemals Siebengebirgsstraße 16/18, Ecke Wolkenburgstraße

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Bonn
Kreis(e): Bonn
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Wohnhaus Heussallee 18/20 in Bonn (2015)

    Wohnhaus Heussallee 18/20 in Bonn (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Becker, Katrin / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Becker, Katrin
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Kurzbeschreibung des LVR-Amts für Denkmalpflege im Rheinland

1910/1912 als Einfamiliendoppelhaus gebaut
Architekt: Julius Rolffs, jüngstes Kind des Siegburger Fabrikanten Ernst Rolffs, Siegfeld-Werke.
Bauherrin: Frau Geheimrat Scheidt
1935/36 Umbau in Miethäuser mit Etagenwohnungen, insbesondere Umbau der Treppenhäuser.
Bauherr: Ernst Könnecke (Leo Koennecke 1933 Kaufmann in Buenos-Aires)
Architekt: J. Stumpf
1950 geringfügige Umbauten, Architekt: Woldemar Holy, Bonn
1986 Landesvertretung Rheinland-Pfalz in Bonn
Umbaumaßnahmen und Neubau auf dem Nachbargrundstück durch das Staatsbauamt Koblenz-Süd
Wohnhaus; später genutzt durch die rheinland-pfälzische Landesvertretung

Von der Straßenflucht zurückgesetzt hinter schmalem Vorgarten zweigeschossiges, fünfachsiges verputztes Doppelhaus über einem hohen, mit bossierten Natursteinen verkleideten Sockel; Schiefermansarddach; Gesamtbaukörper sowohl auf die beiden Haushälften als auch auf Vorder- und Rückansicht bezogen, um jeweils eine Mittelachse mit gestalterisch ausgewogenen Teilen gespiegelt, jedoch im architektonischen Detail unterschiedlich ausgebildet; straßenseitig links ins Dach durchgehender Halbrunderker, entsprechend über die beiden rechten Achsen Risalit mit Zwerchhaus und im Erdgeschoss vorgesetztem flach runden Standeckerker mit verschieferter Haube, Betonung der Baukörpermitte durch die Gestaltung der Erdgeschossfenster als breite, korbbogengedeckte Öffnungen mit dreiteiligen Fenstern, über geschweiftem Kämpfer kleinteilige Oberlichter; im Obergeschoss der linken Haushälfte rechteckige Öffnung in gleicher Fensterbreite, eigentliches Fenster durch zwei eingestellte Säulen flankiert; Öffnungsmotiv im Zwerchhaus der rechten Haushälfte und im Obergeschoss der rechten Giebelseite wiederholt; zwei Dachgauben in der Mansardfläche des Mittelteils; Eingänge symmetrisch in jeweils einem Risalit an den Giebelseiten angeordnet; Gartenseite: im Entwurf zwei Achsen zusammenfassendes Zwerchhaus mit Walmdach in der rechten Achse, polygonaler Standerker mit Mansardhaube in der linken Achse.
Vorder- und Rückseite gleichwertig ausgeformt; hochrechteckige Fenster mit kleinteiliger Scheibengliederung der Oberlichter, umlaufend Dachüberstand auf stilisierten Deckenbalkenenden.
Abgesehen von den Veränderungen im Bereich der Treppen sind die innere Raumstruktur und die wandfeste architektonische Ausstattung in Form der originalen Türblätter, der Fußböden, der Fenster, teilweise mit farbigen Gläsern und der Stuckarbeiten erhalten. Der Vorgarten wird von einem schmiedeeisernen Stabzaun auf niedrigem Sockel mit leicht geschweiften Toren zwischen kugelbekrönten Steinpfeilern eingefriedet.

(Angelika Schyma und Elke Janßen-Schnabel, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2005)

Das Objekt „Wohnhaus Heussallee 18/20“ ist ein eingetragenes Baudenkmal (LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Nr. 33079 / Denkmalliste der Stadt Bonn, laufende Nr. A 0970).

Wohnhaus Heussallee 18/20

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Heussallee 18/20
Ort
53113 Bonn
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung, Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1910 bis 1912
Koordinate WGS84
50° 43′ 1,5″ N, 7° 07′ 26,42″ O / 50.71708°, 7.124°
Koordinate UTM
32U 367567.88 5620042.57
Koordinate Gauss/Krüger
2579423.97 5620776.45

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Wohnhaus Heussallee 18/20”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-21420-20111109-7 (Abgerufen: 21. Oktober 2017)
Seitenanfang