Kasernenanlage Camp Roi Baudouin

Kamp Vlaanderen, Kamp Koning Boudewijn, heute Gewerbegebiet Camp Spich

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Köln, Troisdorf
Kreis(e): Köln, Rhein-Sieg-Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Ein weiter genutztes ehemaliges Militärgebäude der ehemaligen Kasernenanlage, heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011).

    Ein weiter genutztes ehemaliges Militärgebäude der ehemaligen Kasernenanlage, heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Backfabrik "Harry" auf dem Gebiet der ehemaligen Kasernenanlage, heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011)

    Backfabrik "Harry" auf dem Gebiet der ehemaligen Kasernenanlage, heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ein weiter genutztes ehemaliges Militärgebäude der ehemaligen Kasernenanlage, heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011)

    Ein weiter genutztes ehemaliges Militärgebäude der ehemaligen Kasernenanlage, heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ein weiter genutztes ehemaliges Militärgebäude der ehemaligen Kasernenanlage, heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011)

    Ein weiter genutztes ehemaliges Militärgebäude der ehemaligen Kasernenanlage, heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Teil der ehemaligen Kasernenanlage Camp Roi Baudouin (Kamp Koning Boudewijn), Gewerbegebiet Camp Spich (2011)

    Teil der ehemaligen Kasernenanlage Camp Roi Baudouin (Kamp Koning Boudewijn), Gewerbegebiet Camp Spich (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Teil der ehemaligen Kasernenanlage Camp Roi Baudouin (Kamp Koning Boudewijn), heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011)

    Teil der ehemaligen Kasernenanlage Camp Roi Baudouin (Kamp Koning Boudewijn), heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Teil der ehemaligen Kasernenanlage Camp Roi Baudouin (Kamp Koning Boudewijn), heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011)

    Teil der ehemaligen Kasernenanlage Camp Roi Baudouin (Kamp Koning Boudewijn), heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ein weiter genutztes ehemaliges Militärgebäude der ehemaligen Kasernenanlage, heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011).

    Ein weiter genutztes ehemaliges Militärgebäude der ehemaligen Kasernenanlage, heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ein weiter genutztes ehemaliges Militärgebäude der ehemaligen Kasernenanlage, heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011).

    Ein weiter genutztes ehemaliges Militärgebäude der ehemaligen Kasernenanlage, heutiges Gewerbegebiet Camp Spich (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Ehemalige Kasernenanlage
Neben dem „Camp Major Legrand“ bei Altenrath gibt es eine weitere ehemalige Kasernenanlage des Belgischen Militärs im Westteil der Wahner Heide: das zunächst „Kamp Vlaanderen“ benannte spätere „Camp Roi Baudouin“ bei Spich.
Im Rahmen des vollständigen Abzugs der außerhalb von Köln liegenden belgischen Einheiten in Spich und Altenrath (2004 abgeschlossen) fand hier am 7. Juni 2002 die offizielle und feierliche Verabschiedung in Anwesenheit des belgischen Königs Albert II., Bundespräsident Johannes Rau und Verteidigungsminister Rudolf Scharping statt.

Gewerbegebiet Camp Spich
Die Fläche des ehemaligen Kasernengeländes ist mittlerweile fast vollständig als Gewerbegebiet „Camp Spich“ erschlossen und gilt als eines der attraktivsten im Troisdorfer Stadtgebiet (Boddenberg, 2007). Nach der Baunutzenverordnung ist das Gebiet im Bebauungsplan als Gewerbegebiet (GE) und Industriegebiet (GI) ausgewiesen, weswegen sich innerhalb des Bestandes keinerlei Wohnfunktion findet. Realisiert wird hier ein von der Stadt Troisdorf angestrebter Branchenmix, der neben Großunternehmen auch aus kleinen und mittelständischen Betrieben besteht. Die ehemals einseitig ausgerichtete Industrie durch die dominanten Arbeitgeber „Mannstaedt Werke“ und „Dynamit Nobel“ brachte der Stadt aufgrund der schwierigen Wirtschaftssituation in den 1970er Jahren große wirtschaftlich Probleme. Seitdem vollzieht sich ein Strukturwandel, der auch im noch jungen Camp Spich deutlich zu sehen ist. Neben der Großbäckerei „Harry-Brot GmbH“, ein bedeutendes Unternehmen im Deutschen Brotmarkt am Rande des Gewerbegebietes, finden sich viele kleinere Grundstücksgrößen mit modernen Unternehmen aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, wie beispielsweise das „Nissan Technical Centre Europe“. Des Weiteren sind verarbeitende und dienstleistende Firmen, Logostikzentralen, ein System- und Softwarehaus und Gastronomieeinrichtungen ansässig. Viele Unternehmen nutzen die noch erhaltenen, ehemaligen militärischen Bauten als Verwaltungsgebäude, wodurch ein besonderer Charme entsteht, der den rein funktionell-geplanten, oftmals monotonen Charakter vieler andere Gewerbegebiete aufbricht.

(Christoph Boddenberg / Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2011)

Internet
de.wikipedia.org: Belgische Streitkräfte in Köln (Abgerufen: 15.09.2011)
www.campspich.de: „Camp Spich – damals und heute“ (PDF, 2008) (Abgerufen: 04.11.2011)

Literatur

Boddenberg, Christoph / Troisdorfer Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing GmbH (Hrsg.) (2007)
Bestandsmanagement in Troisdorf. Eine Untersuchung der aktuellen Situation und Erarbeitung möglicher Maßnahmen zur nachhaltigen Verbesserung der Troisdorfer Gewerbegebiete. Troisdorf.

Kasernenanlage Camp Roi Baudouin

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1950 bis 1969, Ende nach 2002
Koordinate WGS84
50° 50′ 27,13″ N, 7° 07′ 12,18″ O / 50.84087°, 7.12005°
Koordinate UTM
32U 367638.77 5633813.24
Koordinate Gauss/Krüger
2578936.08 5634542.18

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Kasernenanlage Camp Roi Baudouin”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-16299-20110915-16 (Abgerufen: 12. Dezember 2017)
Seitenanfang