Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler

Naturdenkmal „tausendjähriger“ Maulbeerbaum

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Pulheim
Kreis(e): Rhein-Erft-Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Der im April noch unbelaubte "tausendjährige Maulbeerbaum" im Abteipark Brauweiler (2016).

    Der im April noch unbelaubte "tausendjährige Maulbeerbaum" im Abteipark Brauweiler (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gelee "Mathildes Traum" vom Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler (2011).

    Gelee "Mathildes Traum" vom Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der "tausendjährige" Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler (2011).

    Der "tausendjährige" Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der "tausendjährige" Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler (2011).

    Der "tausendjährige" Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Hinweistafel am Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler (2011).

    Hinweistafel am Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler (2011).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der fruchtende Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler mit einem erläuternden Hinweisschild zum Baum (2013).

    Der fruchtende Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler mit einem erläuternden Hinweisschild zum Baum (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Informationstafel im Abteipark Brauweiler am Naturdenkmal "historischer Maulbeerbaum" (2016).

    Informationstafel im Abteipark Brauweiler am Naturdenkmal "historischer Maulbeerbaum" (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Teilansicht des fruchtenden Maulbeerbaums im Abteipark Brauweiler (2013).

    Teilansicht des fruchtenden Maulbeerbaums im Abteipark Brauweiler (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ein Ast des fruchtenden Maulbeerbaumes im Abteipark Brauweiler (2013).

    Ein Ast des fruchtenden Maulbeerbaumes im Abteipark Brauweiler (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
An der Stelle des heutigen Maulbeerbaums soll ursprünglich eine dem heiligen Medardus geweihte Kapelle gestanden haben, die Pfalzgraf Herrmann um 980 in Stein erneuern ließ.
Der Maulbeerbaum selbst ist eng mit der Legende von der Klostergründung verbunden. Nach einer Fassung der Legende hatte Mathilde, Tochter Ottos II., einen Maulbeerzweig aus ihrem Hochzeitsstrauß in den Garten zu Brauweiler gepflanzt. Sollte dieser Zweig Wurzeln schlagen und wachsen, wollte sie dort ein Kloster gründen, was dann 1024 geschah.
Nach einem Sturmschaden 1896 beabsichtigte der damalige Direktor der Arbeitsanstalt, den Baum zu entfernen, unterließ dies jedoch nach Protesten aus der Bevölkerung.

(Arie Nabrings, LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum, 2011)

Die Inschrift einer verwitterten Hinweistafel am Baum lautet:
„Historischer Maulbeerbaum – Der Legende nach stammt er aus der Zeit vor der Klostergründung im Jahre 1024. Die Stifterin der Abtei, die lothringische Pfalzgräfin Mathilde soll in seinem Schatten geruht und in einem Traumgesicht den Auftrag zur Gründung der Abtei erhalten haben.
Seit dem 17. Jahrhundert berichten die Klosterannalen über den Baum, der damals bereits ein hohes Alter hatte.
Der Baum steht heute unter Naturschutz.“


Der 1935 als Naturdenkmal eingetragene Maulbeerbaum, der heute nicht mehr als aufragender Baum sondern eher als großer, flacher Busch erscheint, ist seit einigen Jahren zu seinem Schutz mit einer Umzäunung umgeben. Sein biblisches Alter von „tausend Jahren“ ist womöglich nur eine Legende, gleichwohl sind mehrere Jahrhunderte über die Annalen des Klosters belegt.
Der immer noch große Ertrag an Maulbeeren wird heute zu dem Gelee „Mathildes Traum“ und einem Obstbrand verarbeitet, die zu besonderen Anlässen in der Abtei verkauft werden.

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2011)

Literatur

Schreiner, Peter (2003)
Die Gärten der Abtei Brauweiler bei Köln. In: Pulheimer Beiträge zur Geschichte 27, S. 19–35. o. O.

Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler

Schlagwörter
Ort
50259 Pulheim - Brauweiler
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1979
Koordinate WGS84
50° 57′ 41,53″ N, 6° 47′ 3,42″ O / 50.96154°, 6.78428°
Koordinate UTM
32U 344403.57 5647884.92
Koordinate Gauss/Krüger
2555143.63 5647660.56

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-16215-20110913-2 (Abgerufen: 20. Oktober 2017)
Seitenanfang