Benediktinerpropstei Oberpleis

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Königswinter
Kreis(e): Rhein-Sieg-Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Luftaufnahme der Ortschaft Königswinter-Oberpleis im Rhein-Sieg-Kreis (2012).

    Luftaufnahme der Ortschaft Königswinter-Oberpleis im Rhein-Sieg-Kreis (2012).

    Copyright-Hinweis:
    Wolkenkratzer / Wikimedia Commons CC-BY-SA-3.0
    Fotograf/Urheber:
    Wolkenkratzer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ausschnitt aus der "Karte der politischen und administrativen Eintheilung der der heutigen preussischen Rheinprovinz für das Jahr 1789" (Geschichtlicher Atlas der Rheinprovinz, 1894).

    Ausschnitt aus der "Karte der politischen und administrativen Eintheilung der der heutigen preussischen Rheinprovinz für das Jahr 1789" (Geschichtlicher Atlas der Rheinprovinz, 1894).

    Copyright-Hinweis:
    Fabricius, Wilhelm / gemeinfrei
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Patrozinium: Primus, Felicianus und Lupianus.
Orden: Benediktinerpropstei (Männerkloster).
Geschichte (Gründung und Entwicklung bis um 1200):
Schon im 10. Jahrhundert ist dort eine Kirche nachweisbar, die wahrscheinlich der Kölner Erzbischof Anno II. der Abtei Siegburg zwecks Gründung einer Zelle zugewiesen haben dürfte. Die dort um 1110 errichtete Propstei scheint die bedeutendste der Abtei gewesen zu sein. Sie wurde von den Kölner Erzbischöfen Hildolf, Sigewin und Friedrich I. sowie von Papst Paschalis II. bestätigt (Engels 2006).

Benediktinerpriorat von Siegburg, gegründet vor 1121. Ende 18. Jahrhundert aufgehoben (Bönnen / Hirschmann 2006).
„Im Zuge der Säkularisierung 1803 fiel die Propstei an den Staat, der die Propsteikirche St. Pankratius der Pfarrgemeinde 1805 als Pfarrkirche überließ. Die alte Pfarrkirche wurde 1820 abgerissen.“ (de.wikipedia.org)

Hier eingezeichnet ist die heutige Pfarrkirche St. Pankratius in der Propsteistraße, der ehemalige Klosterbereich existiert nicht mehr.

(LVR-Redaktion KuLaDig, 2011)

Internet
de.wikipedia.org: Oberpleis (abgerufen 12.07.2011)

Literatur

Bönnen, Gerold; Hirschmann, Frank G. (2006)
Klöster und Stifte von um 1200 bis zur Reformation. (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande, IX.3.) Bonn.
Engels, Odilo (2006)
Klöster und Stifte von der Merowingerzeit bis um 1200. (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande, IX.2.) Bonn.

Benediktinerpropstei Oberpleis

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Propsteistraße
Ort
53639 Königswinter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1110 bis 1121, Ende 1803 bis 1900
Koordinate WGS84
50° 42′ 36,38″ N, 7° 16′ 43,72″ O / 50.71011°, 7.27881°
Koordinate UTM
32U 378477.38 5619001.24
Koordinate Gauss/Krüger
2590369.84 5620177.92

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Benediktinerpropstei Oberpleis”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-13273-20110712-19 (Abgerufen: 23. November 2017)
Seitenanfang