Schillplatz in Nippes

Katholische Kirche Sankt Heinrich und Kunigund

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Landeskunde
Gemeinde(n): Köln
Kreis(e): Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 50° 57′ 58,53″ N: 6° 57′ 5,58″ O 50,96626°N: 6,95155°O
Koordinate UTM 32.356.163,21 m: 5.648.070,49 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.566.887,91 m: 5.648.324,37 m
  • Schillplatz in Köln-Nippes (2021)

    Schillplatz in Köln-Nippes (2021)

    Copyright-Hinweis:
    Sebastian Löder / CC BY 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Sebastian Löder
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Eingang zur Kirche Sankt Heinrich und Kunigund am Schillplatz in Köln-Nippes (2021)

    Eingang zur Kirche Sankt Heinrich und Kunigund am Schillplatz in Köln-Nippes (2021)

    Copyright-Hinweis:
    Sebastian Löder / CC BY 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Sebastian Löder
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf den Schillplatz von der Kirche Sankt Heinrich und Kunigund aus (2021)

    Blick auf den Schillplatz von der Kirche Sankt Heinrich und Kunigund aus (2021)

    Copyright-Hinweis:
    Sebastian Löder / CC BY 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Sebastian Löder
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Veränderung der Straßenführung, verkehrsberuhigende Maßnahmen und eine Erweiterung der Fläche machten den „Schillplatz“ – so der nichtamtliche Name – zu einem beliebten Treffpunkt.

Der Name „Schillplatz“ hat sich für die Platzfläche eingebürgert, die von der Schillstraße und der Mauenheimer Straße eingegrenzt wird. Auf Stadtplänen ist der Name „Schillplatz“ nicht zu finden, offiziell hat der Platz keinen Namen. In den wärmeren Monaten wird der Platz von den anliegenden Gaststätten für die Außengastronomie genutzt.

Die Aufstellung eines Brunnens 1996 auf der Platzfläche geht auf die Initiative von Bürgern zurück, die auch die Finanzierung durch Spenden sicherstellten. Zum Bedauern vieler Bürger führt der Brunnen ein Schattendasein, denn nur selten fließt Wasser und der Blick auf die Brunnenfiguren ist durch Tische und Stühle verstellt.

An einem Dezemberwochenende findet auf dem „Schillplatz“ seit Jahren der „Nikolausmarkt“ statt.

An dem Platz, der im Osten durch prächtige Hausfassaden abgeschlossen wird, liegt die Kirche Sankt Heinrich und Kunigund. Diese Kirche, die erste Pfarrkirche von Nippes, wurde 1850-52 im neugotischen Stil nach Plänen von Vincenz Statz, Werkmeister der Dombauhütte, errichtet. Unter dem Namen Sankt Mariä Himmelfahrt war sie von 1859 bis 1882 Pfarrkirche. Durch den Bau der neuen Marienkirche nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Kirche kurzzeitig wieder Pfarrkirche; seit Ende 1990 wird Sankt Heinrich und Kunigund jedoch als Filialkirche der Pfarrei Sankt Marien genutzt.

(Broschüre „Rundgang mit Tiefgang: Nippes“, Stadt Köln, 2016, PDF-Datei, 3,6 MB (abgerufen 29.07.2021))

Schillplatz in Nippes

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Schillstraße / Mauenheimer Straße
Ort
50733 Köln - Nippes
Fachsicht(en)
Landeskunde
Erfassungsmaßstab
Keine Angabe
Erfassungsmethode
Literaturauswertung

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Schillplatz in Nippes”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-340956 (Abgerufen: 30. November 2022)
Seitenanfang