Grabstätte von Hans Böckler auf dem Melatenfriedhof

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Köln
Kreis(e): Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 50° 56′ 21,78″ N: 6° 54′ 50,92″ O / 50,93938°N: 6,91414°O
Koordinate UTM 32.353.452,34 m: 5.645.155,74 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.564.297,32 m: 5.645.301,23 m
  • Grabstätte Hans Böcklers (1875-1951), des ersten Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), auf dem Kölner Friedhof Melaten (2020)

    Grabstätte Hans Böcklers (1875-1951), des ersten Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), auf dem Kölner Friedhof Melaten (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Grünwald, Katharina / Landschaftsverband Rheinland, CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Katharina Grünwald
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Grabstätte Hans Böcklers auf dem Friedhof Melaten (2020)

    Grabstätte Hans Böcklers auf dem Friedhof Melaten (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Grünwald, Katharina / Landschaftsverband Rheinland, CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Katharina Grünwald
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Grabstätte Hans Böcklers auf dem Friedhof Melaten (2020)

    Grabstätte Hans Böcklers auf dem Friedhof Melaten (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Grünwald, Katharina / Landschaftsverband Rheinland, CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Katharina Grünwald
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die Grabstätte Hans Böcklers auf dem Kölner Friedhof Melaten, rechts im Bild an dem großen Rondell gelegen (2020).

    Die Grabstätte Hans Böcklers auf dem Kölner Friedhof Melaten, rechts im Bild an dem großen Rondell gelegen (2020).

    Copyright-Hinweis:
    Grünwald, Katharina / Landschaftsverband Rheinland, CC-BY
    Fotograf/Urheber:
    Katharina Grünwald
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Hans Böckler (1875-1951) war der erste Vorsitzende des nach dem Zweiten Weltkrieg gegründeten Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).
„Sein Name ist untrennbar verbunden mit der Überwindung der par­tei­po­li­ti­schen und kon­fes­sio­nel­len La­ger un­ter dem Dach der Ein­heits­ge­werk­schaft und mit der Durch­set­zung der pa­ri­tä­ti­schen Mit­be­stim­mung in der Mon­tan­in­dus­trie.“ (www.rheinische-geschichte.lvr.de)

Der vom Bild­hau­er Lud­wig Gies (1887-1966) ange­fer­tigte Grab­stein besteht aus einem runden Sockel, auf dem ein Zahn­ra­d ruht. In seiner Gesamtkomposition erinnert er an eine riesige Schraube. Das Zahnrad gilt als Sym­bol der Ge­werk­schaf­ten.

Das Grab befindet sich am nördlichen Ende des Feldes 60 A direkt am großen Rondell gelegen (vgl. Friedhofsplan unter www.stadt-koeln.de).

(Katharina Grünwald, LVR-Redaktion KuLaDig, 2020)

Internet
www.rheinische-geschichte.lvr.de: Hans Böckler, Gewerkschaftsführer (1875-1951) (Text: Karl Lauschke, abgerufen 06.04.2020)
www.stadt-koeln.de: Friedhof Melaten (abgerufen 06.04.2020)
www.stadt-koeln.de: Friedhofsplan (PDF-Datei, 313 kB, abgerufen 06.04.2020)

Literatur

Abt, Josef; Beines, Johannes Ralf; Körber-Leupold, Celia (Fotos) (1997)
Melaten. Kölner Gräber und Geschichte. Köln.
Beines, Johannes Ralf (2001)
Friedhof Melaten. In: Vom Botanischen Garten zum Großstadtgrün – 200 Jahre Kölner Grün, Köln.
Hormisch, Nadja (2003)
Der Melatenfriedhof in Köln. In: Gartenkunst im Rheinland vom Mittelalter bis zur Moderne., S. 194 ff.. o. O.

Grabstätte von Hans Böckler auf dem Melatenfriedhof

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Aachener Straße
Ort
50931 Köln - Lindenthal
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1951

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt steht unter der freien Lizenz CC BY 4.0 (Namensnennung). Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Grabstätte von Hans Böckler auf dem Melatenfriedhof”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-310613 (Abgerufen: 27. Januar 2022)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang