Tüschenbroicher Mühle

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Wegberg
Kreis(e): Heinsberg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Tüschenbroicher Mühle, ehemals Kornmühle heute Restaurant, am Schloss Tüschenbroich bei Wegberg (2011)

    Tüschenbroicher Mühle, ehemals Kornmühle heute Restaurant, am Schloss Tüschenbroich bei Wegberg (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Raedts, Arny / NABU Naturschutzstation Haus Wildenrath
    Fotograf/Urheber:
    Arny Raedts
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Schloss Tüschenbroich bei Wegberg mit der Tüschenbroicher Mühle im Vordergrund (2011)

    Schloss Tüschenbroich bei Wegberg mit der Tüschenbroicher Mühle im Vordergrund (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Raedts, Arny / NABU Naturschutzstation Haus Wildenrath
    Fotograf/Urheber:
    Arny Raedts
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Tüschenbroicher Mühle ist die erste Mühle an der Schwalm nach der Quelle und besitzt ein oberschlächtiges Wasserrad, mit dem zwei Getreidemahlgänge abwechselnd angetrieben wurden.
Der vorgelagerte Mühlenweiher wird neben der Schwalm von mehreren kleineren Rinnsalen gespeist. Eine erste Mitteilung zu der zum Schloss Tüschenbroich gehörigen zwangbaren Mühle (d. h. die angrenzenden Bauern waren gezwungen ihr Korn hier mahlen zu lassen) stammt aus dem Jahr 1506. Bis 1834 war sie im Besitz der Grafen von Spiering. Das heute verfallene Mahlwerk wurde bis in die 1940er Jahre genutzt.

Seit 1863 war eine Schankwirtschaft angeschlossen, die noch heute als modernes Restaurant betrieben wird. Die Schankerlaubnis dafür wurde Herrn Wilhelm Gellissen von der königlichen Regierung am 29.12.1862 erteilt. 1869 erhielt dann Johann Hermann Königs die Schankerlaubnis.

Die Mühle wurde am 01. April 1985 als „Gaststätte und ehemalige Wassermühle in Tüschenbroich“ durch die Stadt Wegberg als Baudenkmal (lfd. Nr. 119) unter Schutz gestellt.

(Peter Niehoff, NABU Naturschutzstation Haus Wildenrath e.V., 2013 / Stephanie Scheffler, LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege, 2017)

Internet
www.wegbergermuehlen-leudalmolens.eu: Mühlen in Wegberg (abgerufen 26.01.2017)
www.npr-meinweg.eu: Geschichte von Wegberg (abgerufen 26.01.2017)
www.wegberg.de: Denkmäler in der Stadt Wegberg (abgerufen 26.01.2017)

Literatur

Historischer Verein Wegberg e. V. (Hrsg.) (1999)
Unterwegs in Wegberg. Sehenswertes - Historisches in unserer Stadt. Route 2: Tüschenbroich. Wegberg.
Vogt, Hans (1998)
Niederrheinischer Wassermühlenführer. Krefeld.
Vollmer, Adolf (1912)
Geschichte der Gemeinde Wegberg. Nach urkundlichem Material bearbeitet. Köln.

Tüschenbroicher Mühle

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Gerderhahner Straße 1
Ort
41844 Wegberg - Tüschenbroich
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1506
Koordinate WGS84
51° 07′ 22,85″ N, 6° 15′ 53,2″ O / 51.12301°, 6.26478°
Koordinate UTM
32U 308593.87 5667062.58
Koordinate Gauss/Krüger
2518581.3 5665364.83

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Tüschenbroicher Mühle”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-264301 (Abgerufen: 25. Mai 2018)
Seitenanfang