Rödingen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 059)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Gemeinde(n): Titz
Kreis(e): Düren
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Die ehemalige Synagoge Titz-Rödingen, heutiges LVR-Kulturhaus, nach der Sanierung (2010).

    Die ehemalige Synagoge Titz-Rödingen, heutiges LVR-Kulturhaus, nach der Sanierung (2010).

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf den jüdischen Friedhof in Titz-Rödingen mit den an der Friedhofsmauer aufgestellten Grabsteinen (2010)

    Blick auf den jüdischen Friedhof in Titz-Rödingen mit den an der Friedhofsmauer aufgestellten Grabsteinen (2010)

    Copyright-Hinweis:
    Limburg, Käthe und Bernd / CC-BY-SA-3.0
    Fotograf/Urheber:
    Bernd Limburg; Käthe Limburg
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Rödingen ist hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Weitläufiges Kichdorf in der Bördelandschaft mit raumprägender Pfarrkirche St. Kornelius des 12.-19. Jahrhunderts; Landsynagoge von 1841; am südlichen Ortsrand (Hohe Straße) ummauerter jüdischer Friedhof, vor 1745 angelegt.

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren und Sichern der Elemente und Strukturen, von Ansichten und Sichträumen von historischen Stadt- und Ortskernen sowie des industriekulturellen Erbes

Aus: Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.): Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, Köln 2016.

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln (abgerufen am 01.10.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) (2016)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. Köln.

Rödingen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 059)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2016
Koordinate WGS84
50° 57′ 54,89″ N, 6° 27′ 38,63″ O / 50.96525°, 6.46073°
Koordinate UTM
32U 321699.53 5649030.21
Koordinate Gauss/Krüger
2532410.13 5647881.49

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Rödingen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 059)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252054 (Abgerufen: 15. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang