Hermeshof

früherer Pachthof der Zisterzeinserabtei Altenberg

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Rommerskirchen
Kreis(e): Rhein-Kreis Neuss
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Das Wappen der Abtei Altenberg im Giebel des Zufahrtstores des Hermeshofes bei Rommerskirchen (2014

    Das Wappen der Abtei Altenberg im Giebel des Zufahrtstores des Hermeshofes bei Rommerskirchen (2014

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der Innenhof des Hermeshofes bei Rommerskirchen (2014)

    Der Innenhof des Hermeshofes bei Rommerskirchen (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Informatiobstafel zum Hermeshof am Eingangstorbogen des Hermeshofes (2014)

    Informatiobstafel zum Hermeshof am Eingangstorbogen des Hermeshofes (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der Innenhof des Hermeshofes bei Rommerskirchen (2014)

    Der Innenhof des Hermeshofes bei Rommerskirchen (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der Blick von Nordosten auf den Hermeshof bei Rommerskirchen (2014)

    Der Blick von Nordosten auf den Hermeshof bei Rommerskirchen (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Bereich mit Tischen und Stühlen im Innenhof des Hermeshofes bei Rommerskirchen (2014)

    Bereich mit Tischen und Stühlen im Innenhof des Hermeshofes bei Rommerskirchen (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kunstwerk südlich des Hermeshofes bei Rommerskirchen (2014)

    Kunstwerk südlich des Hermeshofes bei Rommerskirchen (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Eine Kunst-Skulptur in der Nähe des Hermeshofes bei Rommerskirchen (2014)

    Eine Kunst-Skulptur in der Nähe des Hermeshofes bei Rommerskirchen (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-NC-SA
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Hermeshof war von 1244 bis etwa 1800 im Besitz der Zisterzienserabtei Altenberg (1133-1803).
Durch Landerwerb wurde er planmäßig ausgebaut. 1805 war er mit 387,5 Morgen der größte der ehemaligen Altenberger Höfe am Gillbach.

(Beate Lange, LVR-Fachbereich Umwelt, 2008/2009)

Literatur

Kistemann, Eva (2002)
Fachgutachten „Einfluss der Zisterzienser auf die Kulturlandschaft in und um Altenberg. Historische Entwicklung und aktueller Bestand", Band I. Bergisch Gladbach.

Hermeshof

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1244
Koordinate WGS84
51° 02′ 33,63″ N, 6° 42′ 2,04″ O / 51.04268°, 6.70057°
Koordinate UTM
32U 338806.84 5657086.38
Koordinate Gauss/Krüger
2549176.38 5656627.71

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Hermeshof”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-BL-20090120-0011 (Abgerufen: 13. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang