Stöckheimer Hof in Auweiler

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Köln
Kreis(e): Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Eingang des Stöckheimerhofs (2014)

    Eingang des Stöckheimerhofs (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Gelhar, Martina / LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Gelhar, Martina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Stöckheimerhof (2014)

    Stöckheimerhof (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Gelhar, Martina / LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Gelhar, Martina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • ehemaliger Aussichtsturm am Stöckheimerhof (2014)

    ehemaliger Aussichtsturm am Stöckheimerhof (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Gelhar, Martina / LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Gelhar, Martina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Beim Stöckheimerhof handelt es sich um einen im Einklang mit dem Denkmalrecht zu Wohnzwecken umgebauten Vierkanthof. Unweit davon steht im heute verwilderten Park (wenige Mammutbäume sind erhalten) des Hofs die gemauerte Ruine eines Aussichtssturms, den der damalige Eigentümer 1835 errichten ließ, um den Baufortschritt am Kölner Dom beobachten zu können.

Das Objekt „Stöckheimer Hof einschließlich Garten (Grüngelände)“ im Stöckheimer Weg ist ein eingetragenes Baudenkmal (LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Nr. 64731).

(Martina Gelhar, LVR Fachbereich Umwelt, 2014)

Literatur

Stadt Köln (Hrsg.) (2008)
Beschlussvorlage 0963/2008: Regionale 2010, Regio Grün, Die Regionale 2010 im Zweckverbandsgebiet Stöckheimer Hof. Köln. Online verfügbar: http://offeneskoeln.de/attachments/7/8/pdf94187.pdf, abgerufen am 02.05.2014

Stöckheimer Hof in Auweiler

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Stöckheimer Weg
Ort
50999 Köln - Esch/Auweiler
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1835
Koordinate WGS84
50° 59′ 22,28″ N, 6° 50′ 52,63″ O / 50.98952°, 6.84795°
Koordinate UTM
32U 348965.1 5650864.21
Koordinate Gauss/Krüger
2559580.82 5650823.38

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Stöckheimer Hof in Auweiler”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-91267-20140502-3 (Abgerufen: 18. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang