Mittelalterliche jüdische Grabsteine in der Liebfrauenkirche

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Koblenz
Kreis(e): Koblenz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Der am südlichen Seiteneingang der Koblenzer Liebfrauenkirche angebrachte mittelalterliche jüdische Grabstein (2013).

    Der am südlichen Seiteneingang der Koblenzer Liebfrauenkirche angebrachte mittelalterliche jüdische Grabstein (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Horsch, Willy / Wikimedia commons
    Fotograf/Urheber:
    Willy Horsch
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Hauptchor der Koblenzer Liebfrauenkirche (2013)

    Hauptchor der Koblenzer Liebfrauenkirche (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Bauer, Tobias
    Fotograf/Urheber:
    Bauer, Tobias
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
In der Koblenzer Liebfrauenkirche wurden mittelalterliche jüdische Grabsteine gefunden, zuletzt 1950 und 1979 zwei Steine von 1290 bzw. 1330. Insgesamt 6 Inschriften dieser Steine (bzw. von entsprechenden Fragmenten) sind in der epigraphischen Datenbank epidat des Essener Steinheim-Instituts dokumentiert (siehe unter steinheim-institut.de).

(LVR-Redaktion KuLaDig, 2014)

Internet
www.steinheim-institut.de: epidat, Koblenz (Mittelalterliche Grabsteine) (abgerufen 13.03.2014)

Mittelalterliche jüdische Grabsteine in der Liebfrauenkirche

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1149 bis 1330
Koordinate WGS84
50° 21′ 38,73″ N, 7° 35′ 45,59″ O / 50.36076°, 7.596°
Koordinate UTM
32U 400136.06 5579684.98
Koordinate Gauss/Krüger
3400171.22 5581477.14

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Mittelalterliche jüdische Grabsteine in der Liebfrauenkirche”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-88083-20140313-2 (Abgerufen: 28. Mai 2018)
Seitenanfang