Kriegsgräberstätte Schwarzenberg

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Kelberg
Kreis(e): Vulkaneifel
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Ehrenfriedhof auf dem Schwarzenberg bei Kelberg (2009)

    Ehrenfriedhof auf dem Schwarzenberg bei Kelberg (2009)

    Copyright-Hinweis:
    Burggraaff, Peter
    Fotograf/Urheber:
    Burggraaff, Peter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Schautafel der Geschichtsstraße Kelberg zur Kriegsgräberstätte Schwarzenberg (Station 3)

    Schautafel der Geschichtsstraße Kelberg zur Kriegsgräberstätte Schwarzenberg (Station 3)

    Copyright-Hinweis:
    Burggraaff, Peter; Richter Melanie / Verbandsgemeinde Kelberg
    Fotograf/Urheber:
    Burggraaff, Peter; Richter Melanie
    Medientyp:
    Dokument
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ehrenfriedhof auf dem Schwarzenberg bei Kelberg in den 1950er Jahren

    Ehrenfriedhof auf dem Schwarzenberg bei Kelberg in den 1950er Jahren

    Copyright-Hinweis:
    Gemeinde Kelberg
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Da der Kelberger Gemeindefriedhof zu klein war, wurden die beim Luftangriff vom 16. Januar 1945 in Kelberg gefallenen Soldaten, die in Kelberg einquartiert waren, auf dem naheliegenden Schwarzenberg neben der alten Wallfahrtskapelle beigesetzt. Dort hat man ebenfalls die bei den Gefechten vom 7.-8. März 1945 in und um Kelberg gefallenen Soldaten bestattet.

1956 veranlasste der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge die Umbettung mehrerer Gefallener aus den Nachbargemeinden an der Kriegsgräberstätte und gestaltete sie neu mit einer Einfassungsmauer sowie einzelnen Grabkreuzen aus Lava und einem Hochkreuz, geschaffen von der Steinmetzfachschule Mayen 1958.

Der Friedhof wird von der Gemeinde unterhalten und wurde 1970 sowie 2000 restauriert (Text: Geschichtsstraße Kelberg, Abschnitt 2, Station 3).

(Peter Burggraaff, Universität Koblenz-Landau, 2013)

Literatur

Burggraaff, Peter (2009)
Die Geschichtsstraße Kelberg als vermittelndes interkommunales Projekt. In: Vermittlung von Kulturlandschaften. Initiative zur Förderung des Kulturlandschaftsbewusstseins (hrsg. vom Bund Heimat und Umwelt in Deutschland), S. 73-83. Bonn.
Burggraaff, Peter / Kleefeld, Klaus-Dieter / Bundesamt für Naturschutz und Bund Heimat und Umwelt (Hrsg.) (2010)
Landschaft erzählen – die Geschichtsstraße in Kelberg (Eifel) als Fallbeispiel für die Erläuterung von Natur- und Kulturerbe. In: Wege zu Natur und Kulturlandschaft (hrsg. vom Bund Heimat und Umwelt in Deutschland), S. 56-71. Bonn.
Molitor, Hermann (2000)
Das Kelberger Land - Aus alten Zeiten und jungen Tagen (2. erw. Auflage). 53-54, Daun.

Kriegsgräberstätte Schwarzenberg

Schlagwörter
Ort
53539 Kelberg
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung, Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1945 bis 1956
Koordinate WGS84
50° 17′ 25,65″ N, 6° 55′ 42,81″ O / 50.29046°, 6.92856°
Koordinate UTM
32U 352448.07 5572978.28
Koordinate Gauss/Krüger
2566215.26 5573129.32

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Kriegsgräberstätte Schwarzenberg”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-61586-20130224-3 (Abgerufen: 24. Mai 2018)
Seitenanfang