Niersaue bei Kessel (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Düsseldorf 025)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Gemeinde(n): Goch
Kreis(e): Kleve (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Torhaus des ehemaligen Klosters Graefenthal in Goch (2012)

    Torhaus des ehemaligen Klosters Graefenthal in Goch (2012)

    Copyright-Hinweis:
    Burggraaff, Peter
    Fotograf/Urheber:
    Burggraaff, Peter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Das heute im Freien stehende Hochgrab des Klosterstifters, Graf Otto II. von Geldern, das den Standort der ehemaligen Klosterkirche des Klosters Graefenthal in Goch markiert (2012)

    Das heute im Freien stehende Hochgrab des Klosterstifters, Graf Otto II. von Geldern, das den Standort der ehemaligen Klosterkirche des Klosters Graefenthal in Goch markiert (2012)

    Copyright-Hinweis:
    Burggraaff, Peter
    Fotograf/Urheber:
    Burggraaff, Peter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Triftweide in der Niersaue bei Kessel

    Triftweide in der Niersaue bei Kessel

    Fotograf/Urheber:
    Ahrendt, Walter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Auengrünland an der Niers

    Auengrünland an der Niers

    Fotograf/Urheber:
    Ahrendt, Walter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Solitäreiche am Niersufer

    Solitäreiche am Niersufer

    Fotograf/Urheber:
    Ahrendt, Walter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Niersufer Villermühle

    Niersufer Villermühle

    Fotograf/Urheber:
    Ahrendt, Walter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Niers bei Goch

    Niers bei Goch

    Fotograf/Urheber:
    Ahrendt, Walter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Viller Mühle

    Viller Mühle

    Fotograf/Urheber:
    Ahrendt, Walter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Östlicher Gebäudetrakt des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Graefenthal bei Goch (2009)

    Östlicher Gebäudetrakt des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Graefenthal bei Goch (2009)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Niersaue bei Kessel ist hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Düsseldorf. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Kulturlandschaftsbereich an der Niers westlich von Goch: geprägt durch die Reste der spätmittelalterlichen Burganlagen Driesberg und Nergena mit erhaltenen Grabensystemen, der katholischen Pfarrkirche St. Stephanus in Kessel (19. Jahrhundert); dem ehemaligen Zisterzienserinnenkloster Graefenthal (begonnen Mitte des 13. Jahrhunderts) mit Ummauerung, Gräben und Zufahrtsallee; einzelnen Höfen sowie Aspermühle und Industriemühlenkomplex Viller.
Niersregulierung 1933.

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren und Sichern der Elemente, Strukturen und Sichträume von Adelssitzen und Hofanlagen
  • Bewahren des Kulturlandschaftsgefüges
Aus: Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.): Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Düsseldorf. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, Köln 2013

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Düsseldorf (Abgerufen: 30.12.2015)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) (2013)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Düsseldorf. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 107, Köln. Online verfügbar: http://www.kulturlandschaftsentwicklung-nrw.lvr.de, abgerufen am 28.11.2013

Niersaue bei Kessel (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Düsseldorf 025)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2012
Koordinate WGS84
51° 42′ 20,46″ N, 6° 04′ 19,68″ O / 51.70568°, 6.07213°
Koordinate UTM
32U 297705.3 5732362.43
Koordinate Gauss/Krüger
2505029.71 5730158.69

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Niersaue bei Kessel (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Düsseldorf 025)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-55245-20121009-30 (Abgerufen: 19. Februar 2018)
Seitenanfang