Wohnhaus, Zitelmannstraße 24

Sitz der Botschaft von Venezuela

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Bonn
Kreis(e): Bonn
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Kurzbeschreibung des LVR-Amts für Denkmalpflege im Rheinland

1933 Bauantrag und Baugenehmigung
Bauherr: Prof. Richard Thoma
Architekt (Bauleitung): Hans Letsche, Regierungsbaumeister a. D.

1964 Bauantrag: Aufstockung, Anbau und Dachgaube
Eigentümer: Freiherr Karl Theodor zu Guttenberg, MdB
1985 Baugenehmigung einer Aufstockung
Eigentümer seit 1983: Bund

Nutzung: Wohnhaus, Sitz der Botschaft von Venezuela

Freistehendes Wohnhaus mit Vorgarten und rückwärtiger Gartenanlage, Teil der Wohnbebauung auf der südlichen Seite der Zitelmannstraße, zweigeschossiger, traufständiger weiß gestrichener Putzbau mit ziegelgedecktem flach geneigten Satteldach, asymmetrische Fassadengliederung durch den leicht außermittig gelegten Eingang (Vordachvermutlich aus Metall, wohl später angebracht) und durch die in unregelmäßigem Abstand zueinander liegenden breitrechteckigen Fenster mit Sprossenteilung, im Obergeschoss mit Schlagläden.

Der Baukörper ist wohl weitgehend original erhalten.

(Angelika Schyma und Elke Janßen-Schnabel, LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2005)

Wohnhaus, Zitelmannstraße 24

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Zitelmannstraße 24
Ort
53113 Bonn
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Archivauswertung, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1933
Koordinate WGS84
50° 42′ 44,31″ N, 7° 07′ 50,1″ O / 50.71231°, 7.13058°
Koordinate UTM
32U 368018.9 5619500
Koordinate Gauss/Krüger
2579896.74 5620252.47

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Wohnhaus, Zitelmannstraße 24”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-22708-20111115-11 (Abgerufen: 22. September 2017)
Seitenanfang