Abteipark Brauweiler

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Pulheim
Kreis(e): Rhein-Erft-Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Abteipark Brauweiler (2011)

    Abteipark Brauweiler (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Abteipark Brauweiler (2013)

    Abteipark Brauweiler (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Elmar Knieps
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kastanienallee im Abteipark Brauweiler (2013)

    Kastanienallee im Abteipark Brauweiler (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der fruchtende Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler mit einem erläuternden Hinweisschild zum Baum (2013).

    Der fruchtende Maulbeerbaum im Abteipark Brauweiler mit einem erläuternden Hinweisschild zum Baum (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Rasenfläche im Park der Abtei Brauweiler (2016).

    Rasenfläche im Park der Abtei Brauweiler (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Elmar Knieps
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Abteipark Brauweiler (2011)

    Abteipark Brauweiler (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kastanienallee im Abteipark Brauweiler, 2011

    Kastanienallee im Abteipark Brauweiler, 2011

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Geschichte des Abteiparks (Nutzung und Umgestaltung)
Wer heute den Abteipark betritt, ahnt nicht, dass sich dort einst verschiedene Gebäude befanden, die zur Arbeitsanstalt Brauweiler gehörten, und zwar das Bewahrungshaus (Trinkerheilanstalt), der so genannte Zellenbau (ab 1933 Schutzhaftlager) und das alte Arresthaus. Sie waren zwischen 1897 und 1913 erbaut worden und wurden nach Auflösung der Arbeitsanstalt in den frühen 1970er Jahren abgerissen. Ihr alter Standort ist zum Teil noch an der Bodenmodellierung im Abteipark ablesbar.
In den Jahren 1933 bis 1945 stand die Arbeitsanstalt unter nationalsozialistischer Führung. Teile dienten als frühes ‚Schutzhaftlager’ und dann als Gestapogefängnis. Zur Erinnerung an die zahlreichen Brauweiler Opfer des NS-Regimes wurde 1992 ein Gedenkstein nach einem Entwurf des Künstlers Fritz Lindenthal (Rheinbach/Bonn) im Park aufgestellt.

Im Zuge der Restaurierung und Umgestaltung der Abteigebäude zum Kulturzentrum beschloss der Landschaftsverband Rheinland 1978, auch den Park für die Bevölkerung zu öffnen und neu zu gestalten. Die Pläne dazu lieferten unter Leitung der Architektin Annemarie Bönniger (LVR) die Garten- und Landschaftsarchitekten Peter Walter (LVR) und Peter Schwarze (Krefeld). Die Arbeiten begannen 1979.
Dabei sollte der alte Baumbestand einbezogen und die denkmalgeschützte Immunitätsmauer des Klosters erhalten werden. Die historische Backsteinmauer hatte ursprünglich den inneren klösterlichen Bezirk von der weltlichen Sphäre getrennt und umfriedete noch im 19. Jahrhundert, also in den Zeiten der Bewahranstalt, die Nutzgärten.
Mit der Neugestaltung 1979 entstand unter teilweiser Beibehaltung des vorhandenen Wegesystems ein kleiner Park im landschaftlichen Stil. Baumgruppen und Solitäre setzen auf Rasenflächen und im Randbereich Akzente, Alleen markieren Wege und bilden Sichtachsen, Bänke und Sitzgruppen laden zum Verweilen ein. Es dominieren Laubbäume wie Ahorne, Eichen, Kastanien, Linden und Platanen.
Zu den hervorhebenswerten Objekten des Abteiparks zählen der 1935 als Naturdenkmal eingetragene Maulbeerbaum und die 1986 unter Denkmalschutz gestellte Kastanienallee am Ostflügel des Marienhofs.

Die Kastanienalleen
Der Zeitpunkt ihrer Anpflanzung lässt sich nach heutigem Kenntnisstand nicht exakt bestimmen. Eine zeitliche Eingrenzung ist aber aufgrund überlieferter historischer Fotografien möglich. Demnach dürften die Alleen in den 1930er Jahren angelegt worden sein. Sie bilden zum einen die Verbindungsachse zwischen dem Wirtschaftshof und dem barocken „Feldtor“ und verlaufen zum anderen parallel zum Ostflügel des Marienhofs. Die Alleen markieren die beiden einzigen schon zu Anfang des 19. Jahrhunderts vorhandenen Wege innerhalb der Immunitätsmauer.

(Arie Nabrings, LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum, 2010)

Quelle
Archiv des LVR, PV Nr. 26874

Internet
www.afz.lvr.de: LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum (abgerufen 18.11.2010)

Literatur

Brückmann, Hans-Georg / Ingrid Kozanák (1996)
Die ehemalige Abtei Brauweiler. Die Rückgewinnung eines Kulturdenkmals. Köln.
Horion, Johannes (1925)
Die Rheinische Provinzial-Verwaltung. Ihre Entwicklung und ihr heutiger Stand (herausgegeben zur Jahrtausendfeier der Rheinprovinz). Düsseldorf.
Ristelhueber, Johann Baptist (1828)
Beschreibung des Land-Arbeitshauses zu Brauweiler. Köln.
Schreiner, Peter (2003)
Die Gärten der Abtei Brauweiler bei Köln. In: Pulheimer Beiträge zur Geschichte 27, S. 19–35. o. O.

Abteipark Brauweiler

Schlagwörter
Ort
50259 Pulheim - Brauweiler
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1979
Koordinate WGS84
50° 57′ 42,41″ N, 6° 47′ 1,4″ O / 50.96178°, 6.78372°
Koordinate UTM
32U 344364.93 5647913.31
Koordinate Gauss/Krüger
2555103.86 5647687.35

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Abteipark Brauweiler”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-2040-20101118-2 (Abgerufen: 17. August 2017)
Seitenanfang