Altes Bonner Rathaus am Markt

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Bonn
Kreis(e): Bonn
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Markttag auf dem Bonner Marktplatz, in Hintergrund ist das Alte Rathaus zu sehen (2012)

    Markttag auf dem Bonner Marktplatz, in Hintergrund ist das Alte Rathaus zu sehen (2012)

    Copyright-Hinweis:
    Siegburg, Kerstin
    Fotograf/Urheber:
    Siegburg, Kerstin
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • US-Präsident James Earl "Jimmy" Carter 1978 während eines Staatsbesuchs in Bonn. Vor dem Rathaus auf dem Bonner Marktplatz hält Carter eine Rede.

    US-Präsident James Earl "Jimmy" Carter 1978 während eines Staatsbesuchs in Bonn. Vor dem Rathaus auf dem Bonner Marktplatz hält Carter eine Rede.

    Copyright-Hinweis:
    Digit WDR / muehle
    Fotograf/Urheber:
    Digit WDR / muehle
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das Rathaus am Markt mit seiner Rokokofassade und der historischen Freitreppe gilt heute als eines der Wahrzeichen Bonns. Der Grundstein wurde am 24. April 1737 von Kurfürst Clemens August gelegt, die Planung und Ausführung des dreistöckigen Gebäudes mit sieben Fensterachsen und einem Mansarddach mit Gauben oblag dem Hofbaumeister Michel Leveilly (um 1700-1762).
Bereits im Oktober 1738 war der Bau soweit abgeschlossen, dass eine erste Ratssitzung im Ratssaal stattfinden konnte, wenngleich auch das schmiedeeiserne Schmuckgitter der Freitreppe mit Rokoko-Ornamenten, Emblemen der vier Jahreszeiten und kurfürstlichem Wappen aus Geldmangel erst 1765 entstand. Die in lichtem Gelb gehaltene Fassade wurde 1780 fertig gestellt.

„Der große Brand am 18. Oktober 1944 verschlang von der Bahnlinie bis zum Rhein fast alle Häuser. Vom Rathaus blieben als Reste nur die Umfassungsmauern stehen. Bis 1950 wurde es wieder hergestellt, jedoch mit weniger Prunk: Auf die einst reichen Stuckdekorationen wurde bei der Restauration verzichtet, dafür wurde das Mansardendach erhöht - wie es die moderne Bauweise der Nachkriegszeit forderte. Ein weiterer Anschlag, den das Gebäude überstehen musste, kam im April 1973 aus dem linksradikalen Spektrum. Vermummte stürmten das Gebäude, zerstörten Fenster und Inventar. Was blieb, war ein Schaden von 500 000 DM.“ (www.bonn.de)

Infolge der kommunalen Gebietsreformen ab 1969 erfolgten zahlreiche Eingemeindungen nach Bonn, so dass die Kapazitäten des knapp 250 Jahre alten Rathauses und des 1922-1925 erbauten Stadthauses am Bottlerplatz für die Verwaltung nicht mehr ausreichten. In der Folge wurde das moderne Stadthaus in der Nordstadt errichtet und die städtische Verwaltung zog 1978 aus dem Alten Rathaus aus. Seitdem dient es als Dienstsitz des Oberbürgermeisters und für repräsentative Zwecke der Stadt.
Von Februar 2010 bis Juni 2011 wurde das Alte Rathaus am Markt umfassend saniert.

Das Alte Rathaus ist eingetragenes Baudenkmal (Denkmalliste der Stadt Bonn 2006/2012, lfd. Nummer A 950).

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2011)

Internet
www.bonn.de: Zur Geschichte des Alten Rathauses (Abgerufen: 20.10.2011)

Literatur

Arbeitsgemeinschaft der Bonner Heimat-, Geschichts- und Denkmalvereine (Hrsg.) (2011)
Bonn und Siebengebirgsraum - Romantik, Realismus, Revolution - das 19. Jahrhundert. (Broschüre zum Tag des offenen Denkmals 11. September 2011.) Bonn.
Clemen, Paul (1905)
Die Kunstdenkmäler der Stadt und des Kreises Bonn. (Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz V, 3.) S. 170-175, Düsseldorf.
Groten, Manfred; Johanek, Peter; Reininghaus, Wilfried; Wensky, Margret / Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2006)
Handbuch der Historischen Stätten Nordrhein-Westfalen. HbHistSt NRW, Kröners Taschenausgabe, Band 273, 3. völlig neu bearbeitete Auflage. S. 144-145 u. 154, Stuttgart.
Stadt Bonn, Amt 61-02, Untere Denkmalbehörde (Hrsg.) (2012)
Liste der gem. § 3 DSchG NW in die Denkmalliste eingetragenen Baudenkmäler, Bodendenkmäler, beweglichen Denkmäler und Denkmalbereiche der Stadt Bonn (Stand: 01.01.2012). S. 39, Bonn.
Stadt Bonn, Amt 61-02, Untere Denkmalbehörde (Hrsg.) (2006)
Liste der gem. § 3 DSchG NW in die Denkmalliste eingetragenen Baudenkmäler, Bodendenkmäler, beweglichen Denkmäler und Denkmalbereiche der Stadt Bonn (Stand: 01.08.2006). S. 39, Bonn.

Altes Bonner Rathaus am Markt

Schlagwörter
Ort
Bonn
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1737 bis 1780
Koordinate WGS84
50° 44′ 6,26″ N, 7° 06′ 11,02″ O / 50.73507°, 7.10306°
Koordinate UTM
32U 366140.86 5622080.53
Koordinate Gauss/Krüger
2577915.14 5622755.39

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Altes Bonner Rathaus am Markt”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-19183-20111020-2 (Abgerufen: 14. Dezember 2017)
Seitenanfang