Synagoge Rosbach

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Landeskunde
Gemeinde(n): Windeck
Kreis(e): Rhein-Sieg-Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Die jüdische Gemeinde in Rosbach seit dem frühen 19. Jahrhundert:
Seit dem 17. Jahrhundert lebten Juden in Rosbach. Bis in die 1870er Jahre waren die Beziehungen zur Gemeinde in Hamm eng (Gemeinde Hamm (Sieg), Kreis Altenkirchen, Rheinland-Pfalz). Einer Eingliederung in die Synagogengemeinde Nümbrecht widersetzte man sich erfolgreich. Seit 1994 besteht in Rosbach die Gedenkstätte „Landjuden an der Sieg“ im früheren Haus der Familie Seligmann
Gemeindegröße um 1815: –, um 1880: 48 (1885), 1932: 31, 2006: –.
Friedhof: Die Rosbacher Juden beerdigten ihre Toten in Hamm (Gemeinde Hamm (Sieg), Kreis Altenkirchen, Rheinland-Pfalz).

Bethaus / Synagoge: Bis 1879 besuchten die Rosbacher Juden die Synagoge in Hamm. 1879 konnte eine eigene Synagoge eingeweiht werden, sie lag in der heutigen Bergstraße Nr. 4 (vorstehende Angaben nach Reuter 2007).

Am 10. November 1938 wurde das Gebäude in Brand gesetzt und völlig zerstört. Noch im gleichen Jahr wurde es abgerissen. Heute sind nur noch Fundamente vorhanden.

(LVR-Redaktion KuLaDig, 2011)

Internet
www.synagogen.info: Synagogen Internet-Archiv (abgerufen 29.06.2011)

Literatur

Brocke, Michael (1999)
Feuer an Dein Heiligtum gelegt. Zerstörte Synagogen 1938 (Beilage: Die Synagogen der jüdischen Gemeinden Nordrhein-Westfalen). (Gedenkbuch der Synagogen Deutschland 1.) S. 466, Bochum.
Pracht, Elfi (1997)
Jüdisches Kulturerbe in Nordrhein-Westfalen, Teil I: Regierungsbezirk Köln. (Beiträge zu den Bau- und Kunstdenkmälern im Rheinland 34.1.) S. 562-566, Köln.
Reuter, Ursula (2007)
Jüdische Gemeinden vom frühen 19. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande, VIII.8.) Bonn.

Synagoge Rosbach

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Bergstraße
Ort
Rosbach an der Sieg
Fachsicht(en)
Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1879, Ende 1938
Koordinate WGS84
50° 47′ 51,43″ N, 7° 36′ 43,51″ O / 50.79762°, 7.61209°
Koordinate UTM
32U 402189.51 5628237.85
Koordinate Gauss/Krüger
3402225.2 5630049.18

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Synagoge Rosbach”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-12648-20110629-7 (Abgerufen: 23. September 2017)
Seitenanfang