Reichsheimstättensiedlung Dellbrück

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde, Architekturgeschichte
Gemeinde(n): Köln
Kreis(e): Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Am Bensberger Marktweg, Mielenforster Straße und Grafenmühlenweg in Köln-Dellbrück wurden zwischen 1927 bis 1928 insgesamt 31 Einfamilienhäuser errichtet.

Die günstigen Finanzierungen unter ausdrücklichem Bezug auf das Reichsheimstättengesetz vom 10. Mai 1920 ermöglichten Beziehern mittlerer Einkommen mit einem Eigenkapital zwischen 1.200 und 4.000 Reichsmark den Erwerb. Reichsheimstätten unterscheiden sich von Genossenschaften in der Bauträgereigenschaft. Heimstättenvereine zum Beispiel hatten eine vermittelnde Funktion zwischen der Stadt als Planungsbehörde und dem Hauserwerber.

Reichsheimstätten sind ein eigener Siedlungstyp, der nicht die Einheitlichkeit einer geschlossenen Genossenschaftssiedlung aufweist, aber die Verwendung genormter Bauteile und abgestimmter Planung zu einer gestalterischen Vergeichbarkeit und Homogenität führt. Charakteristisch sind die großen Fenster, da Licht, Luft und Sonne in die Räume dringen sollten, was ein gestalterisches Merkmal der Reichheimstätten ist.

Der Baustil in Köln-Dellbrück hat demzufolge einen großen historischen Zeugniswert und weist physiognomisch bauliche Gestaltelemente auf, die dieser Zielsetzung des Gesetzes dienten. Charakteristisch sind Reihenhäuser mit wechselnden Frontbreiten und Gruppenhäuser in Dreier- und Viererblöcken ausgeführt. Walmdächer haben Dachgauben und Fassaden sind im Wechsel von Putzflächen und Ziegensteinverblendungen ausgeführt. Die Nutzgärten haben eine für den Familienbedarf entsprechende Größe.

(Peter Burggraaff, Universität Koblenz-Landau und Klaus-Dieter Kleefeld, LVR-Redaktion KuLaDig, 2015)

Literatur

Heinen, Werner / Pfeffer, Anne-Marie / Stadt Köln (Hrsg.) (1988)
Köln: Siedlungen 1888-1938. (Stadtspuren, Denkmäler in Köln 10,1.) S. 255-257, Köln.

Reichsheimstättensiedlung Dellbrück

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Bensberger Marktweg
Ort
51069 Köln - Dellbrück
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde, Architekturgeschichte
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1927 bis 1928
Koordinate WGS84
50° 58′ 4,47″ N, 7° 04′ 20,04″ O / 50.96791°, 7.07223°
Koordinate UTM
32U 364641.28 5648025.29
Koordinate Gauss/Krüger
2575362.65 5648624.13

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Reichsheimstättensiedlung Dellbrück”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-124292-20150506-3 (Abgerufen: 14. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang