Wegkreuz Lindenstraße/Ecke Koblenzer Straße in Sinzig

Pestkreuz

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Gemeinde(n): Sinzig
Kreis(e): Ahrweiler
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 50° 32′ 37,74″ N: 7° 15′ 26,77″ O 50,54382°N: 7,25744°O
Koordinate UTM 32.376.533,55 m: 5.600.547,29 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.589.174,21 m: 5.601.654,69 m
  • Pestkreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2009)

    Pestkreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2009)

    Copyright-Hinweis:
    Karl-Friedrich Amendt / Verein zur Förderung der Denkmalpflege und des Heimatmuseums in Sinzig e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Karl-Friedrich Amendt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Naturdenkmal Winterlinde und Wegekreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2013)

    Naturdenkmal Winterlinde und Wegekreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Hans D. Jüchtern / Verein zur Förderung der Denkmalpflege und des Heimatmuseums in Sinzig e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Hans D. Jüchtern
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wegekreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2013)

    Wegekreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Hans D. Jüchtern / Verein zur Förderung der Denkmalpflege und des Heimatmuseums in Sinzig e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Hans D. Jüchtern
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wegekreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2013)

    Wegekreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Hans D. Jüchtern / Verein zur Förderung der Denkmalpflege und des Heimatmuseums in Sinzig e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Hans D. Jüchtern
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wegekreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2013)

    Wegekreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Hans D. Jüchtern / Verein zur Förderung der Denkmalpflege und des Heimatmuseums in Sinzig e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Hans D. Jüchtern
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wegekreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2014)

    Wegekreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Elmar Knieps / Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V. / CC BY 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Elmar Knieps
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wegekreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2014)

    Wegekreuz Lindenstraße / Ecke Koblenzer Straße in Sinzig (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Elmar Knieps / Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V. / CC BY 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Elmar Knieps
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Unter der sogenannten Sinziger Linde, einer mehr als 450 Jahre alten und als Naturdenkmal ausgewiesenen Winterlinde, an der Ecke Lindenstraße/Koblenzer Straße am südöstlichen Ortseingang von Sinzig steht ein Pestkreuz. Das dreiteilige Gliederkreuz mit tiefer Nische im Mittelteil ist rund drei Meter hoch und aus Trachyt gefertigt. Über der Nische weist eine Inschrift „Anno 1688“ das wahrscheinliche Entstehungsjahr des Steinkreuzes aus. Den ältesten Nachweis eines Kreuzes an dieser Stelle stellt der Eintrag in der sogenannten Preußischen Uraufnahme, Blatt 5409 Linz, aus dem Jahr 1847 dar.

Bei den sogenannten Pestkreuzen oder Schwarzen Kreuzen handelt es sich nur im Ausnahmefall um „normale“ Gedenkkreuze, meist sind sie den sogenannten Schadenabwehrkreuzen zuzuordnen. Sie können zwar an Menschen erinnern, die unerwartet an der Pest - dem „schwarzen Tod“ - verstorben sind. Oft erhielten diese Kreuze ihren Namen nur deshalb, weil entweder die Jahreszahl zufälligerweise mit der Pestzeit übereinstimmt oder weil es sich um Holzkreuze handelt, die zur Haltbarmachung mit schwarzem Holzteer gestrichen sind.

In die Nische des Kreuzes werden hin und wieder Blumen oder eine Kerze gestellt.

Kulturdenkmal
Das Objekt „Wegekreuz Lindenstraße/ Ecke Koblenzer Straße“ in Sinzig ist ein eingetragenes Baudenkmal (Denkmalverzeichnis für den Kreis Ahrweiler 2022, S. 66).

(Karl-Friedrich Amendt und Elmar Knieps, Verein zur Förderung der Denkmalpflege und des Heimatmuseums in Sinzig e.V., 2010/2023)

Quellen
  • Karl-Friedrich Amendt: Historische Grabsteine, Wegkreuze, Bildstöcke und Kleinkapellen in Sinzig und seinen Stadtteilen. Dokumentation, Hintergründe und Geschichten. Unveröffentlichtes Manuskript 2022.
  • Preußische Kartenaufnahme 1:25.000 (1843-1878) - Urmesstischblätter - Blatt 5409 Linz, 1847.

Internet
www.aw-wiki.de: Sinziger Linde (abgerufen 19.10.2023)
de.wikipedia.org: Sinziger Linde (abgerufen 19.10.2023)

Literatur

Amendt, Karl-Friedrich / Verein zur Förderung der Denkmalpflege und des Heimatmuseums in Sinzig e.V. (Hrsg.) (2010)
Rheinische Wegkreuze (Bildstöcke). Geheimnisvolle Zeugen mittelalterlichen Denkens. S. 25, Sinzig.
Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.) (2023)
Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler Kreis Ahrweiler. Denkmalverzeichnis Kreis Ahrweiler, 12. Juni 2023. S. 66, Mainz.
Gerhardt, Joachim; Neu, Heinrich; Renard, Edmund; Verbeek, Albert / Clemen, Paul (Hrsg.) (1938)
Die Kunstdenkmäler des Kreises Ahrweiler. (Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz, Band 17, 1. Abteilung.) S. 632, Düsseldorf.
Kleinpass, Hans / Haffke, Jürgen; Koll, Bernhard (Hrsg.) (1983)
Sinzig von 1815 bis zur Gebietsreform 1969. In: Sinzig und seine Stadtteile - Gestern und Heute. Sinzig, S. 156-329. S. 225, Sinzig.

Wegkreuz Lindenstraße/Ecke Koblenzer Straße in Sinzig

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Lindenstraße
Ort
53489 Sinzig
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Geschütztes Kulturdenkmal gem. § 8 DSchG Rheinland-Pfalz
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn vor 1688

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
Karl-Friedrich Amendt (2010), Elmar Knieps (2023): „Wegkreuz Lindenstraße/Ecke Koblenzer Straße in Sinzig”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-344861 (Abgerufen: 29. Mai 2024)
Seitenanfang