Platz „An der Rechtschule“ in Altstadt-Nord

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Köln
Kreis(e): Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 50° 56′ 24,61″ N: 6° 57′ 17,94″ O 50,94017°N: 6,95498°O
Koordinate UTM 32.356.323,72 m: 5.645.162,93 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.567.166,58 m: 5.645.425,18 m
  • Platz "An der Rechtschule" in Köln Altstadt-Nord (2022)

    Platz "An der Rechtschule" in Köln Altstadt-Nord (2022)

    Copyright-Hinweis:
    Helen Conrats, Jann Finck, Vincent Fehlinger / CC BY 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Helen Conrats; Jan Finck; Vincent Fehlinger
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Platz "An der Rechtschule" in Köln Altstadt-Nord (2022)

    Platz "An der Rechtschule" in Köln Altstadt-Nord (2022)

    Copyright-Hinweis:
    Helen Conrats, Jann Finck, Vincent Fehlinger / CC BY 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Helen Conrats; Jan Finck; Vincent Fehlinger
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf die Straße "An der Rechtschule" in Köln Altstadt-Nord (2022)

    Blick auf die Straße "An der Rechtschule" in Köln Altstadt-Nord (2022)

    Copyright-Hinweis:
    Helen Conrats, Jann Finck, Vincent Fehlinger / CC BY 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Helen Conrats; Jan Finck; Vincent Fehlinger
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Platz „An der Rechtschule“ in Köln befindet sich zwischen dem Museum für angewandte Kunst und dem Studio- und Sendezentrum des WDR. Er gliedert sich aktuell in das städtebauliche Gesamtbild ein. Der Platz wurde in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts erstmalig erwähnt. Durch die Entwicklung der Stadt und insbesondere deren Straßen wurde der Platz mehrmals umbenannt und bekam 1812 durch Ferdinand Franz Wallraf den französischen Namen „rue de l'ecole de droit“ (deutsch: Straße an der Rechtschule).

1260 wurde der Platz als Innenhof des Klosters an der Minoritenkirche erbaut und 1861 in den Vorplatz des Wallraf-Richartz-Museums umgewandelt. Zu dieser Zeit war die Charakteristik des Vorplatzes geprägt von der angelegten Parkanlage. Während des Zweiten Weltkrieges wurden weite Teile der Stadt Köln zerstört. Darunter ist auch das Wallraf-Richartz-Museum und der Platz „An der Rechtschule“ zu zählen.
Mit dem Neubau des Museums für Angewandte Kunst bekam der Ort wieder die Nutzung als Vorplatz eines Museums, wobei lediglich die Lage an den historischen Kontext erinnert. Die aktuelle Situation des Platzes spiegelt in seiner städtebaulichen Gestaltung weder die Historie des Ortes wider, noch strahlt dieser die Wirkung eines zum Verweilen einladenden Platzes aus. Die Nutzung als Verkehrsfläche für Fußgänger*innen ist prägend und der Ort wird nicht als Platz, welcher in der Regel von Gebäuden umbaute, freie Fläche im städtischen Kontext ist, gesehen.

(Helen Conrats, Jan Finck, Vincent Fehlinger, Studierende der TH Köln, 2022)

Internet
www.wallraf.museum.de: Geschichte des Wallraf-Richartz-Museums (abgerufen 23.02.2022)
de.wikipedia.org: An der Rechtschule (abgerufen 23.02.2022)

Platz „An der Rechtschule“ in Altstadt-Nord

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
An der Rechtschule
Ort
50667 Köln - Altstadt-Nord
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt steht unter der freien Lizenz CC BY 4.0 (Namensnennung). Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Platz „An der Rechtschule“ in Altstadt-Nord”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-343486 (Abgerufen: 30. November 2022)
Seitenanfang