Grünanlage am Theodor-Heuss-Ring in Neustadt-Nord

Theodor-Heuss-Park

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Köln
Kreis(e): Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 50° 57′ 1,58″ N: 6° 57′ 45,13″ O / 50,95044°N: 6,96254°O
Koordinate UTM 32.356.885,89 m: 5.646.290,08 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.567.682,56 m: 5.646.574,48 m
  • Blick auf den Kölner Theodor-Heuss-Park vom Rheinufer aus (2021)

    Blick auf den Kölner Theodor-Heuss-Park vom Rheinufer aus (2021)

    Copyright-Hinweis:
    Sebastian Löder / CC-BY 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Sebastian Löder
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Weiher im Theodor-Heuss-Park im Kölner Agnesviertel (2021)

    Weiher im Theodor-Heuss-Park im Kölner Agnesviertel (2021)

    Copyright-Hinweis:
    Sebastian Löder / CC-BY 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Sebastian Löder
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Weiher mit Fontäne im Theodor-Heuss-Park im Kölner Agnesviertel (2021)

    Weiher mit Fontäne im Theodor-Heuss-Park im Kölner Agnesviertel (2021)

    Copyright-Hinweis:
    Sebastian Löder / CC-BY 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Sebastian Löder
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Theodor-Heuss-Park im Kölner Agnesviertel (2021)

    Theodor-Heuss-Park im Kölner Agnesviertel (2021)

    Copyright-Hinweis:
    Ute Schumacher / CC-BY 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Ute Schumacher
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Auf der Grünfläche gegenüber der Bastei, unmittelbar dort, wo der zu beiden Seiten verlaufende Theodor-Heuss-Ring auf das Konrad-Adenauer-Ufer stößt, zeichnet sich bei einsetzender Trockenheit in manchen Jahren ein brauner Halbkreis ab. Das sind die noch immer unter der Grünfläche ruhenden Fundamente des ehemaligen Kaiser-Friederich-Denkmals, das 1903 an dieser Stelle errichtet wurde. In einem Halbrund saß der Monarch hoch zu Ross und blickte Richtung Deutz über den Rhein. Die Reste des Denkmals wurden 1945/46 entfernt, um den Bau einer Hilfsbrücke über den Rhein der sogenannten „Pattonbrücke“ zu erleichtern.
Fehlplanungen und Kostenüberschreitungen beim Bau sind kein Phänomen unserer Zeit.
Bestes Beispiel dafür ist der ehemalige Sicherheitshafen, der sich an der Stelle der heutigen Grünanlage bis an den Ebertplatz erstreckte. Um die Rheinschiffe bei Hochwasser und starkem Eisgang in Sicherheit zu bringen, hatte man bereits 1786 mit der Planung begonnen. Aber erst ein Dekret Kaiser Napoleons von 1811 brachte das Vorhaben voran und zwei Jahre später konnte ein erstes Schiff hier Zuflucht finden. Doch es handelte sich nur um ein Provisorium, das die veranschlagten Kosten bereits überschritten hatte. Vollendet wurde der Hafen erst 1829, also 43 Jahre nach Planungsbeginn und dann stellte sich auch noch heraus, dass die Anlage nicht mehr zeitgemäß war und auch nicht den Anforderungen entsprach. Der Sicherheitshafen versandete und wurde zu einem Tümpel, der im Zuge der Stadterweiterung 1895/96 zugeschüttet wurde.

Baudenkmal
Mit Eintragung vom 1. Juli 1980 wurde die Grünanlage unter der laufenden Nummer 148 in die Denkmalliste der Stadt Köln aufgenommen (stadt-koeln.de).

(Broschüre „Rundgang mit Tiefgang: Agnesviertel“, Stadt Köln, 2021, PDF-Datei, 400 KB, abgerufen 29.07.2021)

Internet
www.stadt-koeln.de Denkmalliste Köln (abgerufen 23.06.2021)

Grünanlage am Theodor-Heuss-Ring in Neustadt-Nord

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Theodor-Heuss-Ring
Ort
50668 Köln - Neustadt-Nord
Fachsicht(en)
Denkmalpflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
Keine Angabe
Erfassungsmethode
Literaturauswertung

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Grünanlage am Theodor-Heuss-Ring in Neustadt-Nord”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-335804 (Abgerufen: 2. Dezember 2021)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang