Ritterstein „Zum Kanzelfelsen mit den Inschriften der Teilung der Haingerade 108 Schr.“ westlich des Argenbachtals

Ritterstein Nr. 90

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Landeskunde
Gemeinde(n): Neustadt an der Weinstraße
Kreis(e): Neustadt an der Weinstraße
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 49° 19′ 33,12″ N: 8° 01′ 10,17″ O / 49,32587°N: 8,01949°O
Koordinate UTM 32.428.752,62 m: 5.464.144,11 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.428.799,58 m: 5.465.890,73 m
  • Ritterstein Nr. 90 „Zum Kanzelfelsen mit den Inschriften der Teilung der Haingerade 108 Schr.“ westlich vom Hambacher Schloss (2013)

    Ritterstein Nr. 90 „Zum Kanzelfelsen mit den Inschriften der Teilung der Haingerade 108 Schr.“ westlich vom Hambacher Schloss (2013)

    Copyright-Hinweis:
    schilling-pwhdesign
    Fotograf/Urheber:
    Peter Schilling
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Ritterstein „Zum Kanzelfelsen mit den Inschriften der Teilung der Haingerade 108 Schr.“ (Ritterstein Nr. 90) befindet westlich der Straße vom Totenkopf nach Breitenstein, unmittelbar unterhalb des Kanzelfelsens.

Thematische Einordnung
„Zum Kanzelfelsen mit den Inschriften der Teilung der Haingerade 108 Schr.“ ist ein Ritterstein aus der Kategorie „Orientierungspunkte“. Rittersteine aus dieser Kategorie sollen der Orientierung des Wanderers dienen oder Hinweise auf bemerkenswerte Orientierungspunkte im Gelände geben. Der Ritterstein ist den Kategorien „Holzwirtschaft und Holzflößerei“ und in „Forst- und Jagdbetrieb“ zugeordnet. (Eitelmann 2005).

Spezifische Einordnung
Die Inschrift zu dem Ritterstein ist in einen überhängenden Felsen direkt am Weg eingeschlagen. Sie lautet: „ZUM KANZELFELSEN / MIT DEN INSCHRIFTEN / DER TEILUNG DER HAINGERAIDE“. Darunter ist die Zahl „108“ und die Inschrift „Schr.“ zu erkennen. Die Zahl und die Inschrift Schr. sind mit einem Pfeil (Pfeilspitze zur Zahl ausgerichtet) verbunden. Unterhalb der Inschrift ist das Kürzel „P.W.V.“ zu sehen. Es steht für „Pfälzerwald-Verein“.

Die Inschrift des Rittersteins weist auf den etwa 108 Schritte entfernten Kanzelfelsen hin. Auf ihm befinden sich Inschriften zur Erinnerung an die Teilung der fünften Haingeraide (IV Mittelhaingeraide) sowie zahlreiche Hauszeichen.

(Simone Brug, Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, 2021)

Literatur

Eitelmann, Walter; Kimmel, Ernst (2005)
Rittersteine im Pfälzerwald. Eine steinerne Geschichtsschreibung, 5. (leicht überarbeitete) Auflage mit Wandervorschlägen. S. 422. S. 77-79, Neustadt an der Weinstraße.

Ritterstein „Zum Kanzelfelsen mit den Inschriften der Teilung der Haingerade 108 Schr.“ westlich des Argenbachtals

Schlagwörter
Ort
67434 Neustadt
Fachsicht(en)
Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ritterstein „Zum Kanzelfelsen mit den Inschriften der Teilung der Haingerade 108 Schr.“ westlich des Argenbachtals”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-327240 (Abgerufen: 29. November 2021)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang