Bastionen der Zitadelle Jülich

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Landeskunde
Gemeinde(n): Jülich
Kreis(e): Düren
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 50° 55′ 28,62″ N: 6° 21′ 29,86″ O / 50,92462°N: 6,35829°O
Koordinate UTM 32.314.345,81 m: 5.644.765,67 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.525.235,96 m: 5.643.321,43 m
  • Kasematten in der Zitadelle Jülich (2017)

    Kasematten in der Zitadelle Jülich (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Bakker, Johan / CC BY-SA 4.0
    Fotograf/Urheber:
    Johan Bakker
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Mit Geschützen hinter den Brustwehren auf den Wällen und den Bastionen konnten Feinde schon im ursprünglich freien, später befestigten Vorfeld vor den Gräben bekämpft werden.

Die Bastion St. Johannes ist über eine Rampe und einen Tunnel (Poterne) zu erreichen (nur bei Führungen). Sie bietet einen Ausblick von der oberen Verteidigungsebene auf den südlichen Wall und die gegenüberliegende Bastion mit ihren Kanonenhöfen, sowie auf die Stadt. Im Zentrum der Bastion befindet sich ein vorzüglich restauriertes Pulvermagazin aus napoleonischer Zeit, das für die museale Präsentation der Zitadelle genutzt wird. Zwei schwere Bomben des Zweiten Weltkriegs haben die Bastion bis zu den Kasematten (ein vor Artilleriebeschuss geschütztes Gewölbe im Festungsbau) auf Grabenniveau durchschlagen. Ein Trichter wurde abgedeckt und lässt innen den Aufbau der Wälle erkennen. Interessante Einblicke bietet auch ein geführter Rundgang auf dem Oberwall und, soweit zugänglich, auf den Bastionen St. Salvator, Maria Anna und Wilhelmus.

(Conrad Doose, Förderverein Zitadelle Jülich e.V., 1998)

Literatur

Mohl, Georg; Doose, Conrad (1998)
Stadt und Zitadelle Jülich. Einstige Residenz und Festung. Ein Rundgang zu den Sehndwürdigkeiten. o. O.

Bastionen der Zitadelle Jülich

Schlagwörter
Ort
52428 Jülich
Fachsicht(en)
Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt steht unter der freien Lizenz CC-BY (Namensnennung). Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bastionen der Zitadelle Jülich”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-306496 (Abgerufen: 31. Oktober 2020)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang