Stützmauer mit der „Galerie der Gefäße“ in Höhr-Grenzhausen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Höhr-Grenzhausen
Kreis(e): Westerwaldkreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 50° 26′ 30,68″ N: 7° 39′ 49,11″ O / 50,44186°N: 7,66364°O
Koordinate UTM 32.405.109,35 m: 5.588.613,39 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.405.146,43 m: 5.590.409,11 m
  • Galerie der Gefäße in Höhr-Grenzhausen (2006)

    Galerie der Gefäße in Höhr-Grenzhausen (2006)

    Copyright-Hinweis:
    Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Im Gegensatz zu der filigranen Skulptur „Zwischen Himmel und Erde“ im benachbarten Verkehrskreisel steht die massive alte Stützmauer, die 2006 zur „Galerie der Gefäße“ umfunktioniert wurde. Auf ihr sind 21 keramische Großgefäße aufgestellt, eine Reihung von Formen aus verschiedenen Epochen. Sie stehen in ihrer Abfolge für die Tradition der Keramik in Höhr-Grenzhausen.

Der Kölner Künstler Lutz Frisch entwickelte die Idee. Für die Umsetzung verantwortlich waren die ortsansässigen Keramiker Andreas Hinder und Emil Heger. Von ihnen wurden auch die außergewöhnlich großen Gefäße hergestellt. Sie zeigen die Bandbreite der Keramik auf und bilden dennoch ein harmonisches Ganzes.

21 Werkstätten beteiligten sich an dem Projekt. Die Steinzeug-Gefäße wurden bei 1.250 Grad Celsius gebrannt und sind somit wetterfest. Verwendet wurde ausschließlich Westerwalder Steinzeug-Ton.

Mit diesen Gefäßen präsentiert sich Höhr-Grenzhausen in der Vielfalt seines keramischen Schaffens von der graublauen Tradition bis hin zu modernen Gestaltungsvarianten. Besucher und Gäste merken nun direkt am Stadteingang, dass sie sich im Kannenbäckerland befinden.

(Jürgen Johannsen, Gesellschaft für Stadtgeschichte und Kultur e.V. Höhr-Grenzhausen, 2019)

Quelle
Reden des Stadt- und Verbandsgemeindebürgermeisters (von 1991 - 2009), Jürgen Johannsen, zu dem Projekt „Kunst und Keramik im Stadtbild“

Stützmauer mit der „Galerie der Gefäße“ in Höhr-Grenzhausen

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Westerwaldstraße
Ort
56203 Höhr-Grenzhausen
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn vor 2006

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Stützmauer mit der „Galerie der Gefäße“ in Höhr-Grenzhausen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-301164 (Abgerufen: 22. April 2021)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang