Aachener Tor in Jülich

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Jülich
Kreis(e): Düren
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 50° 55′ 12,46″ N: 6° 21′ 23,21″ O / 50,92013°N: 6,35645°O
Koordinate UTM 32.314.198,15 m: 5.644.271,17 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.525.108,53 m: 5.642.821,34 m
  • Jülich, Aachener Tor, Rurpforte

    Jülich, Aachener Tor, Rurpforte

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Elke Janßen-Schnabel
    Fotograf/Urheber:
    Janßen-Schnabel, Elke
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jülich, Aachener Tor, Rurpforte

    Jülich, Aachener Tor, Rurpforte

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Elke Janßen-Schnabel
    Fotograf/Urheber:
    Janßen-Schnabel, Elke
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jülich, Aachener Tor, Rurpforte

    Jülich, Aachener Tor, Rurpforte

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Elke Janßen-Schnabel
    Fotograf/Urheber:
    Janßen-Schnabel, Elke
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das Aachener Tor ist der erhaltene Rest eines Tores der bastionierten Stadtbefestigung mit erhaltener, ca. 115 Meter langer Wallmauer (zur Bastion St. Jakob) vor dem teilweise verfüllten, ehemals 4,5 Meter tiefen und 30 Meter breiten Graben. 1548 vollendet ist es das erste Renaissance-Stadttor nördlich der Alpen. Nur der äußere Torbogen ist noch vorhanden, das Torhaus mit dem inneren Bogen wurde 1860 niedergelegt. Durch das enge Aachener Tor wickelte sich bis dahin der gesamte Personen- und Warenverkehr nach Westen ab.

(Conrad Doose, Förderverein Zitadelle Jülich e.V., 1998)

Literatur

Mohl, Georg; Doose, Conrad (1998)
Stadt und Zitadelle Jülich. Einstige Residenz und Festung. Ein Rundgang zu den Sehndwürdigkeiten. o. O.

Aachener Tor in Jülich

Schlagwörter
Ort
52428 Jülich
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn vor 1548

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Aachener Tor in Jülich”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-296876 (Abgerufen: 25. November 2020)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang