Stadtgarten und Kurpark Aachen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Aachen
Kreis(e): Städteregion Aachen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 50° 46′ 51,87″ N: 6° 05′ 34,88″ O 50,78108°N: 6,09302°O
Koordinate UTM 32.295.077,68 m: 5.629.509,18 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.506.604,69 m: 5.627.296,21 m
  • Ehemaliger Friedhof Güldenplan (2014)

    Ehemaliger Friedhof Güldenplan (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Fine Tonhauser / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Fine Tonhauser
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kongressdenkmal (2014)

    Kongressdenkmal (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Fine Tonhauser / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Fine Tonhauser
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Aachener Stadtgarten wurde im Jahr 1852 von Peter Josef Lenné (1789-1866) für das Bürgerspital Mariahilf entworfen und wurde ab 1913 als Ausgangspunkt für einen Kurpark und Grüngürtel genutzt (Knoll 1993, S. 159; Walter 2007, S. 14). Das repräsentative Kurhotel Quellenhof, das Kurmittelhaus und das Neue Kurhaus (heutiges Casino) wurden zu dieser Zeit errichtet (Knoll 1993, S. 161).

Eine steinerne Büste Lennés steht zu Erinnerung an den Gartenkünstler am Parkeingang an der Monheimsallee. Das von Karl Friedrich Schinkel (1781-1841) entworfene Kongressdenkmal, ein Tempel mit bronzenen Medaillons, wurde erst 1924 von einem Platz in der Innenstadt in den Stadtgarten versetzt (Walter 2007, S. 14). Seit 1945 ist auch der ehemalige Friedhof Güldenplan Teil des Aachener Stadtgartens. Er wurde 1605 angelegt und ist damit der älteste evangelischer Friedhof Aachens. Er wurde bis 1889 genutzt.

(Fine Tonhauser, LVR-Fachbereich Regionale Kulturarbeit/Abteilung Landschaftliche Kulturpflege, 2016)

Internet
www.euregio-im-bild.de: Kurpark Monheimsallee mit Spielcasino Aachen (abgerufen 14.03.2018)

Literatur

Knoll, Gabriele Marita (1993)
Aachen und das Dreiländereck - Fahrten rund um die Karlsstadt und ins Maasland nach Lüttich und Maastricht. Köln.
Walter, Kerstin / Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) (2007)
Gärten und Parks im Rheinland. Köln.

Stadtgarten und Kurpark Aachen

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Monheimsallee
Ort
52062 Aachen - Innenstadt
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung
Historischer Zeitraum
Beginn 1852

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
Fine Tonhauser: „Stadtgarten und Kurpark Aachen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-258368 (Abgerufen: 7. Juli 2022)
Seitenanfang