Jüdischer Friedhof Vennstraße in Holten

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Oberhausen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Oberhausen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Oberhausen-Holten, Jüdischer Friedhof, Vennstraße

    Oberhausen-Holten, Jüdischer Friedhof, Vennstraße

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Silvia-Margrit Wolf
    Fotograf/Urheber:
    Silvia Margrit Wolf
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Oberhausen-Holten, Jüdischer Friedhof, Vennstraße

    Oberhausen-Holten, Jüdischer Friedhof, Vennstraße

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Silvia-Margrit Wolf
    Fotograf/Urheber:
    Silvia Margrit Wolf
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Auf die jüdische Gemeinde in Holten geht der 1715 angelegte (so Reuter 2007 und Schaab 2016, uni-heidelberg.de und juedische-friedhoefe.info, de.wikipedia.org nennt 1714) Friedhof an der Vennstraße zurück.
Der älteste Grabstein stammt aus dem Jahr 1759. Bis Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Begräbnisplatz auch von den Juden aus Hamborn, Marxloh und Bruckhausen genutzt. 1933 erfolgte die Schließung und die Holtener Juden bestatteten wiedder in Hamborn am Mattlerbusch. Während der NS-Zeit wurde der Friedhof dann 1939 zerstört. Seit den 1980er/90er Jahren erfolgten hier Restaurierungsarbeiten, Grabsteine wieder aufgestellt und teilweise restauriert (Schaab 2016, juedische-friedhoefe.info und uni-heidelberg.de).
Die Dokumentation unter uni-heidelberg.de nennt das Jahr 1871 für den ältesten der im Jahr 1984 noch festgestellten 32 Grabsteine.

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2016)

Internet
www.juedische-friedhoefe.info: Die Friedhöfe von Oberhausen (abgerufen 08.09.2016)
www.uni-heidelberg.de, Projekt: Jüdische Friedhöfe in Deutschland: Holten (abgerufen 08.09.2016)
de.wikipedia.org: Holten (Oberhausen) (abgerufen 07.09.2016)

Literatur

Schaab, Christoph (2016)
Jüdische Friedhöfe in Oberhausen. In: Denkmalpflege im Rheinland, 33. Jahrgang 2016, Nr. 3 (hrsg. vom Landschaftsverband Rheinland / LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland), S. 150. o. O.

Jüdischer Friedhof Vennstraße in Holten

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Vennstraße 7
Ort
46147 Oberhausen - Holten
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1714 bis 1715
Koordinate WGS84
51° 31′ 20,23″ N, 6° 47′ 20,37″ O / 51.52229°, 6.78899°
Koordinate UTM
32U 346611.3 5710225.22
Koordinate Gauss/Krüger
2554803.95 5710047.57

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Jüdischer Friedhof Vennstraße in Holten”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-253791 (Abgerufen: 17. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang